zur Navigation springen

Bauarbeiten : Kleinflecken: Pflastersteine abgesackt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am Mittwoch und Donnerstag werden einzelne Stellen repariert / Kleinflecken befahrbar

von
erstellt am 18.Jul.2017 | 09:00 Uhr

Neumünster | Die Pflasterfläche vor dem Museum Tuch + Technik auf dem Kleinflecken muss nachgebessert werden. „An einzelnen Stellen sind Pflastersteine versackt“, sagte gestern Jan Duve, Leiter der Arbeitsgruppe Stadtentwässerung im Fachdienst Tiefbau. Die Arbeiten finden am Mittwoch und am Donnerstag statt.

„Der Platz kann dann wie an Wochenmarkttagen befahren werden, es wird nur an einzelnen Stellen gearbeitet, und der Wochenmarkt wird nicht beeinträchtigt“, so Duve.

Die Fläche war zuletzt im März 2016 saniert worden, da das eigentliche, 2010 bei der Kleinflecken-Neugestaltung verlegte Pflaster durch eine zu starke Belastung und eingedrungenes Wasser abgesackt und verrutscht war (der Courier berichtete). Ursprünglich sollte bereits im November 2015 saniert werden, aber die Verlegung des Wochenmarkts auf den Kleinflecken zur Weihnachtszeit hatte das verhindert. „Im März 2016 haben wir die Fläche etwa 40 Zentimeter tief ausgekoffert und den Unterbau neu hergestellt, darüber dann das jetzige Pflaster gelegt“, erläuterte Duve. „Dass einzelne Stellen noch mal absacken, ist bei dieser Art des Pflasters häufig.“ Die Stadt musste die die Arbeiten neu ausschreiben, weil die alte Baufirma pleite war – das ist jetzt nicht der Fall: „Der Stadt entstehen keine Kosten, da dies Gewährleistungsarbeiten sind“, erklärte Duve.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen