Neumünster : Kleines Poesie-Festival wächst

Avatar_shz von 22. März 2019, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Für einen „poesievollen“ Abend im Caspar-von-Saldern-Haus sorgten Sophie Urzua (hinten von links), Birgit Böhm, Lea Funke, Gisela Friese, Birgit Janzen, Ulrike Göking.„Saitenwanderin” Regina Meyer (vorne von links), Robert Hierse, Siegbert Schwab und „Saitenwanderer” Michael Meyer.
Für einen „poesievollen“ Abend im Caspar-von-Saldern-Haus sorgten Sophie Urzua (hinten von links), Birgit Böhm, Lea Funke, Gisela Friese, Birgit Janzen, Ulrike Göking.„Saitenwanderin” Regina Meyer (vorne von links), Robert Hierse, Siegbert Schwab und „Saitenwanderer” Michael Meyer.

Acht Poeten lasen am Welttag der Poesie im Caspar-von-Saldern-Haus aus ihren sehr unterschiedlichen Werken.

Neumünster | Vor 19 Jahren rief die Unesco den Welttag der Poesie aus. Seitdem feiern Lyriker auf der ganzen Welt am 21. März das Kulturgut Sprache. Auch in Neumünster nahmen sich Poeten diesen Tag wieder zum Anlass, um ein „Kleines Festival der Poesie“ zu veranstalten. Sie lasen am Donnerstag im Caspar-von-Saldern-Haus vor 40 Zuschauern ihre lyrischen Werke. Damit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen