zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

25. September 2017 | 13:45 Uhr

Kleinere Brötchen für junge Bokhorster

vom

Fußball-Kreisliga: TSV Aukrug nach Umbruch in der Findungsphase / Türkspor möchte da weitermachen, wo es in der Vorsaison aufgehört hat

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Neumünster | Heute geht die neue Saison in der Fußball-Kreisliga Neumünster los. Der Courier stellt drei weitere Mannschaften mit ihrem Personal und ihren Ambitionen vor. Mit dabei ist auch der TSV Aukrug, der bereits heute Abend sein erstes Saisonspiel 2013/2014 daheim gegen die SG Padenstedt bestreitet (19 Uhr).

SV BokhorstSchon vor der Vorsaison verließen den SV Bokhorst einige Leistungsträger. Jetzt hat den Dorfclub ein erneuter Aderlass ereilt, in dessen Zuge nicht nur sieben (Stamm-)Spieler den Verein verließen, sondern auch Trainer Carsten Hinrichsen (zum VfR II) nach nur einem Jahr eine neue Herausforderung suchte. Die Abgänge wird Neu-Coach Martin Heilck fast ausschließlich mit Akteuren aus der eigenen Jugend kompensieren müssen. Dementsprechend schraubt Obmann Andreas Delfs auch die Erwartungshaltung herunter und gibt als Ziel einen Platz unter den ersten Zehn aus. Noch im Vorjahr lautete die Vorgabe beim damaligen Verbandsliga-Absteiger "Wiederaufstieg". "Wir sind wahrscheinlich eine Unbekannte in der Liga, aber pessimistisch will ich nicht sein", meint Delfs. Die Vorbereitung lief jedoch recht holprig. Vier Testspiele wurden abgesagt, wobei Bokhorst nur einmal dafür verantwortlich war. Daher absolvierte die Heilck-Truppe nur zwei Tests - dabei gab es ein 1:8 gegen den TSV Bordesholm II (Kreisklasse A Kiel) sowie ein 4:5 gegen den Neumünsteraner A-Klassisten TSV 05. Zusätzlich verlor man im Kreispokal in Husberg mit 1:4. Das junge Team scheint sich also noch nicht gefunden zu haben und wird wohl noch etwas Zeit benötigen.

Zugänge: Torge Witwer (SC Gut Heil), René Danker, Christian Schnoor, Torge Röpke, Marvin Gressmann, Felix Dittkuhn, Tim Glessmann, Christian Riepen (alle eigene A-Jugend).

Abgänge: Philip Dittkuhn, Sönke Hamann, Jan Steinkamp (alle TSV Wankendorf), Linus Waldeck (SV Tungendorf), Sebastian Fuhrmann, Simon Fuhrmann (beide VfR Neumünster II), Thomas Sharma (Karriereende).

Kader - Tor: Torben Butenschön (18), Christian Schnoor (17).

Abwehr: Christian Riepen (18), Sven Stange (20), Dennis Reese (21), Marcus Ryll (30), Timo Haas (23), Tim Glessmann (19).

Mittelfeld: Mario Quatfasel (20), Henner Blöcker (21), Helge Röpke (19), Thies Arndt (19), Lasse Ingwersen (20), Sören Steinkamp (24), Henrik Blunk (26), Sören Marquardt (32), Torge Witwer (25), Marvin Gressmann (17), Torge Röpke (17).

Angriff: René Danker (17), Felix Dittkuhn (17), Jan Möbius (21), René Schliebitz (29), Johannes Thiesfeldt (19).

Durchschnittsalter des Kaders: 21,21 Jahre.

Trainer: Martin Heilck.

Betreuer: Thomas Christiansen.

Obmann: Andreas Delfs.

Tabellenplatz 2012/2013: Rang 3.

Saisonziel: ein Platz unter den ersten Zehn.

Titelfavoriten: SV Tungendorf, SG Padenstedt.

Meisterschaftsstart: Sonnabend, 10. August: PSV II (A/16 Uhr).

Courier-Prognose: Bokhorst zahlt in dieser Saison erstmal Lehrgeld - Platz 15.

TSV AukrugIn Aukrug gab es einen großen Umbruch. Nach dem enttäuschenden zwölften Rang in der Vorsaison will die Elf um das Spielertrainer-Duo Klaus Tietz/Sebastian Althaus langsam aber sicher wieder in die Erfolgsspur finden: "Wir möchten mit einem neu formierten, jungen Team eine gute Rolle spielen und eine gute Basis schaffen, um in den nächsten Jahren vielleicht mal wieder weiter oben anzuklopfen", erklärt Tietz. Eine Platzierung gibt er nicht vor, will sich jedoch schnellstmöglich aus der Abstiegszone entfernen. Die Übungseinheiten seien zwar in Ordnung, die Testspiele aber durchwachsen gewesen, "weil wir urlaubsbedingt nie eine A-Elf aufbieten konnten".

Zugänge: Florian Muhlack (TSV 05), Marcel Kaack (SV Bönebüttel-Husberg II), Christian Jacobs, Yannik Hans, Alexander Müller (alle eigene Reserve), Florian Jacobs (SG Bönebüttel/Padenstedt A-Jugend), Linus Hausberger (MTSV Hohenwestedt A-Jugend).

Abgänge: Tobias Brüggen (MTSV Hohenwestedt), Jan Stolley (TuS Nortorf), Florian Witt, Tobias Witt (beide SV Bönebüttel-Husberg), Azat Alan (FC Itzehoe II), Ridvan Karatas, Yakup Uzun (beide FC Torpedo), Jan-Ole Riflin (Ziel unbekannt), Lennart Hoffmann (pausiert), Stefan Schlichting (Karriereende).

Kader - Tor: Marcel Kaack (20), Patrick Schmuck (18).

Abwehr: Claas Bringmann (32), Lukas Michaelsen (20), Florian Michalke (24), Björn Ralfs (30), Carsten Rickert (28), Klaus Tietz (27).

Mittelfeld: Hendrik Althaus (27), Sebastian Althaus (29), Malte Baltruschat (20), Jan-Phillip Braun (24), Jonas Erfurt (18), Yannik Hans (18), Christian Jacobs (25), Florian Muhlack (26), Linus Hausberger (17), Jan Wollesen (22).

Angriff: Florian Jacobs (18), Alexander Müller (29), Ricky Reinke-Allais (32).

Durchschnittsalter des Kaders: 24 Jahre.

Trainer: Klaus Tietz und Sebastian Althaus.

Betreuer: Klaus Günther Kröning.

Manager: Günter Michalke.

Obmann: Uwe Schöning.

Tabellenplatz 2012/2013: Rang 12.

Saisonziel: möglichst schnell von den Abstiegsrängen entfernen.

Titelfavoriten: SG Padenstedt, SV Tungendorf, VfR Neumünster II.

Meisterschaftsstart: heute: SG Padenstedt (H/19 Uhr).

Courier-Prognose: Es scheint bei den Aukrugern aus "alten Tagen" noch immer genügend Qualität vorhanden zu sein, um von einem möglichen Abstieg verschont zu bleiben. Der Grat, auf dem die Blau-Weißen wandeln, ist jedoch schmal - Platz 13.

Neumünster TürksporIm vergangenen Jahr steckte Türkspor mitten im Abstiegskampf. Nach nur neun Zählern aus 17 Partien bis zum Winter holten die "Halbmondträger" in der Winterpause elf neue Spieler, eine Vielzahl von Verbandsligisten oder mit höherklassiger Erfahrung. Trotz aller Qualität brauchte die Elf von Trainer Cetin Bay eine gewisse Zeit, bis sie sich fand und letztlich mit sechs Siegen aus den letzten acht Spielen doch noch ihr Leistungsvermögen abrufen konnte. Daran will Bay nun anknüpfen: "Wir wollen eine gute Mannschaft werden und einen einstelligen Platz erreichen." Dabei macht der 45-Jährige allerdings kein Geheimnis daraus, dass er auch auf einen Rang unter den ersten Fünf spekuliert. "Wichtig ist, dass wir die ersten vier, fünf Spiele überstehen. Da haben wir von der Besetzung her wahrscheinlich noch ein paar Schwierigkeiten", so Bay. Dass es erneut zu einem Nichtantritt wie im Kreispokal-Viertelfinale gegen Gadeland kommen könnte, glaubt er aber nicht: "Dafür haben wir schon noch genügend Spieler zur Verfügung."

Zugänge: Yilmaz Tanrikulu (Inter Türkspor Kiel), Fati Kuscu (SV Wasbek), Yasin Özdemir (A-Jugend Rot-Weiß Saxonia).

Abgänge: Alpay Cakar (SV Bönebüttel-Husberg), Kaled Omar, Enes Bektur (beide Ziel unbekannt).

Kader - Tor: Osman Ceylan (26), Yusuf Soyubelli (32).

Abwehr: Aydin Celik (34), Adem Akyel (34), Kenan Aktas (26), Ömer Erkam Simsek (26), Seyhan Beder (35), Hakan Gökcen (32), Ali Güngörenler (23).

Mittelfeld: Mesut Yagmur (28), Gökhan Aktas (26), Fatih Keser (26), Mahmoud Inci (21), Ilker Kan (22), Yasin Özdemir (18), Yilmaz Tanrikulu (37).

Angriff: Ensar Simsek (19), Fatih Yurtseven (22), Kubilay Korkmaz (19), Yavuz Tas (30), Fati Kuscu (21).

Durchschnittsalter des Kaders: 26,52 Jahre.

Trainer und Manager: Cetin Bay (45).

Co-Trainer: Mehmet Güngörenler (68), Bekir Sari.

Tabellenplatz 2012/2013: Rang 14.

Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz.

Titelfavoriten: SV Tungendorf, SV Boostedt.

Meisterschaftsstart: Sonnabend, 17. August: SV Tungendorf (A/15 Uhr).

Courier-Prognose: Kann Türkspor an die Endphase der Vorsaison anzuknüpfen, dann spielen die Rot-Weißen oben mit - Platz 5.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen