zur Navigation springen

Sternsinger : Kleine Könige bringen Segen ins Rathaus

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Rund 60 Kinder aus katholischen und evangelischen Gemeinden überbrachten Gottes Segen und sammelten für Kinder in Bolivien

von
erstellt am 06.Jan.2016 | 18:18 Uhr

Neumünster | Lisa (10) und Elske (10) haben bei den Vorbereitungstreffen gut aufgepasst: „Die Spenden sind für Kinder in Bolivien, damit die ohne sich zu schämen in die Schule gehen können.“ – Die beiden Mädchen aus Bönebüttel gehörten gestern Morgen zu den rund 60 kleinen Sternsingern, die als Kaspar, Melchior und Balthasar gewandet traditionell zum Drei-Königs-Tag Gottes Segen ins Rathaus trugen – und dabei auch für den guten Zweck sammelten.

Mit selbstgebastelten Sternen und glänzenden Pappkronen auf dem Kopf zogen die Jungen und Mädchen singend über den Großflecken zum Neuen Rathaus, wo sie bereits von Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras erwartet wurden. Die Stadt-Chefs durften sich über ein munter vorgetragenes „Wir kommen daher aus dem Morgenland...“ freuen und sprachen mit den Kindern ein gemeinsames Gebet, bevor die kleinen Könige die Sammelbüchsen herumgehen ließen.

Insgesamt rund 160 kleine Sternsinger aus der katholischen St. Maria-St.Vicelin-Pfarrei, den evangelischen Gemeinden Bugenhagen, Anschar und Vicelin sowie weiteren Gemeinden aus Aukrug, Wasbek und Bordesholm ziehen in diesen Tagen durch Stadt und Umland, um den traditionellen Segen „Christus Mansionem Benedicat“ (Gott segne dieses Haus) zu verteilen. Auch das Eingangsportal des Alten Rathauses schmückt seit gestern die neue Jahreslosung: „20* C + M + B + 16“.

Verknüpft ist das Sternsingen seit vielen Jahren mit einer Spendenaktion für bedürftige Kinder. In diesem Jahr unterstützt das Kindermissionswerk speziell die Schulbildung bolivianischer Kinder, deren Familien ihres Glaubens willen ausgegrenzt werden. Bei bislang über 300 Haus- und Gemeindebesuchen haben die Kinder insgesamt über 11 600 Euro gesammelt. Die Aktion läuft noch bis zum kommenden Wochenende.

Wer den Besuch der Sternsinger zu Hause wünscht, kann sich noch bei der Gemeindereferentin von St. Maria-St. Vicelin, Julia Weldemann, unter Tel. 40  06 02 melden.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen