zur Navigation springen

Jubiläum : „Kleine Kneipe“ feierte 25-jähriges Bestehen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Hannelore und Klaus Linnemann stehen seit 1990 an der Wasbeker Straße 49 hinter dem Tresen.

Neumünster | Im Gastgewerbe sind 25 Jahre schon eine halbe Ewigkeit – um so bemerkenswerter ist dieser Geburtstag der „Kleinen Kneipe“ von Hannelore (66) und Klaus Linnemann (64) an der Wasbeker Straße 49.

„Ich bin quasi hinter dem Tresen aufgewachsen“, sagt Klaus Linnemann. Älteren Neumünsteranern ist der von Linnemanns Eltern betriebene „Holstenkeller“ neben der früheren „Tonhalle“ am Großflecken vielleicht, die Mühlenklause an der Mühlenbrücke sicher noch ein Begriff.

Linnemann ist gelernter Kellner. Nach beruflichen Stationen, zuletzt in der Wilstermarsch, übernahm das Paar 1990 die von Hannelore Linnemann als Inhaberin geführte „Kleine Kneipe“. Bei der enormen Fluktuation in der Gastronomie ist die urige Kneipe fast eine Ausnahmeerscheinung. „In den 1970er-Jahren gab es in Neumünster noch etwa 350 gastronomische Betriebe, heute sind es vielleicht noch ein Drittel“, sagt Klaus Linnemann.

Die „Kleine Kneipe“ kann auf ein treues Stammpublikum mit Sparklub, Preisskat- und Kniffelveranstaltungen setzen. Die Stammgäste legten jetzt auch zum Jubiläum zusammen und spendierten den Wirtsleuten eine Gartenbank und eine neue Markise für die Sommerterrasse. „So lange es uns gut geht und Spaß macht, bleiben wir noch hinter dem Tresen“, verspricht Hannelore Linnemann.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Dez.2015 | 18:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen