Kleine Eisvögel bekamen ihren Ausweis

Die  Beringung ist völlig schmerzfrei und nach wenigen Sekunden überstanden. Foto: Böge
Die Beringung ist völlig schmerzfrei und nach wenigen Sekunden überstanden. Foto: Böge

Sechs junge Eisvögel wurden in Wasbek beringt / Mutter kümmert sich bereits um die zweite Brut

Avatar_shz von
01. Juni 2013, 03:59 Uhr

WASBEK | Drei Wochen sind die kleinen Eisvögel alt, als sie beringt werden sollen. Auf dem Grundstück des Wasbeker Tierarztes Dr. Johannes Frahm sind die Vögel geschlüpft. Zur Beringung ist extra Heinz Schwarze aus Pohnsdorf gekommen.

Heinz Schwarze ist seit 40 Jahren als ehrenamtlicher Beringer für die Vogelwarte Helgoland unterwegs. Die Eisvögel leben in einem Biotop: naturbelassenes Umfeld mit umgestürzten Bäumen, hohem Gras und Farnen. Ein idyllisches Fleckchen Erde. Ein Grauganspaar protestiert laut, als Frahm und Schwarze nahen, und bringt ihren flauschigen Nachwuchs in Sicherheit. Dann ist die Nisthöhle erreicht. Vorsichtig öffnet Johannes Frahm den Holzkasten. Darin kauern sechs junge Eisvögel eng zusammen. Sie geben keinen Pieps von sich. Von dem Elternpaar ist nichts zu sehen oder zu hören.

"Vor 20 Jahren habe ich den Teich angelegt und auch an eine Steilwand für die Eisvögel gedacht. Doch der leichte Sandboden bröckelte ab. Also baute ich die Nisthilfen und Futterhilfen. Mit sehr großen Erfolg, wie man sehen kann", berichtete der Hausherr, während sich Heinz Schwarze auf die Beringungszeremonie vorbereitet. Eine kleine Zange in der rechten und den codierten Ring in der linken Hand wird ein Junges nach dem anderen behutsam beringt. "Dadurch kann das Verhalten von einzelnen Vögeln über einen großen Zeitraum verfolgt werden, da wiedereingefangene oder tot aufgefundene Vögel identifiziert werden können. Untersucht werden zum Beispiel Lebensdauer, Sterblichkeit, Ernährung und Fortpflanzung", erklärt Heinz Schwarze. Die Eisvögel, wegen ihrer Schönheit und Farbenpracht gerne auch als fliegende Edelsteine bezeichnet, haben seiner Aussage nach schwer mit längeren Frostperioden zu kämpfen. Denn fest geschlossene Eisdecken trennt sie von ihrer Beute, den kleinen Fischen.

"In guten Jahren haben wir in Schleswig-Holstein schon bis zu 400 Brutpaare gezählt. Zurzeit sind es meiner Schätzung nach nur so um die 100 Paare", sagt Schwarze. Damit die Eisvögel in Wasbek immer Futter finden, hält Frahm den Teich durch den Einsatz von Wasserpumpen eisfrei. Die Eisvögel danken es ihm mit zwei Brutgängen pro Jahr. So auch diesmal. Bald werden die sechs beringten Jungvögel ihr Kinderzimmer verlassen, während in der zweiten Nisthilfe bereits fünf weitere Eier liegen. Dass schon wieder gebrütet wird, bevor die ersten Jungen flügge sind, nennt man Schachtelbrut. Das Männchen kümmert sich dann um die erste Brut, während das Weibchen schon wieder auf den Eiern sitzt.

Eisvögel können bis zu 21 Jahre alt werden. Ausgewachsen erreichen sie eine Größe von bis zu 16 Zentimeter und sind bis zu 46 Gramm schwer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen