zur Navigation springen

Schleswig-Holstein Musik-Festival : Klavierwettstreit als sportliche Disziplin

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

„Piano Battle“ im Auktionsring der Holstenhallen: Das Publikum darf entscheiden, wer gewinnt. Der Courier verlost Karten.

Neumünster | Zwei Pianisten, sechs Runden – und das Publikum entscheidet, wer siegt: Einen schräg-fröhlichen musikalischen Wettstreit fechten beim „Piano Battle“ des Schleswig-Holstein Musik-Festivals die Kombattanten Andreas Kern und Paul Cibis miteinander aus. Am Mittwoch, 6. August, werden sie um 20 Uhr die ungewöhnliche Arena betreten: den Auktionsring der Holstenhallen. Der Courier verlost zwei mal zwei Karten für das besondere Konzert.

Der Klavierwettstreit als olympische Disziplin wollten Andreas Kern und Paul Cibis erfinden. Gäbe es da nur nicht die 40 Millionen Klavier spielenden Chinesen! Das Musiker-Duo nimmt es gern sportlich, ihr Wettkampf-Ort ist allerdings nicht die Tartanbahn, sondern die Konzertbühne. 2009 ersannen die beiden an deutschen Musikhochschulen ausgebildeten Pianisten das Piano Battle, einen Wettstreit an zwei Flügeln, bei dem das Publikum entscheidet, wer die Nase vorn hat. Beide legen sich ganz schön ins Zeug, um die Gunst des Publikums zu gewinnen. Da werden die Tasten schon mal mit den Füßen traktiert, der Rhythmus auf dem Rücken unterm Instrument liegend in den Resonanzboden gehämmert oder Liszt und Chopin im Stehen gespielt. Bestechungsversuche in Form kleiner Ansprachen tun ihr Übriges – kurzum: Die beiden liefern sich ein rasant-amüsantes Duell, aus dem letztlich alle als Gewinner hervorgehen.

Ein Vorgeschmack:

Courier-Leser haben die Chance, kostenlos dieses amüsante Konzert zu verfolgen. Wer am morgigen Dienstag, 5. August, um 13 Uhr unter der Telefonnummer 946-1707 anruft, gewinnt mit Glück den Eintritt für sich und einen Begleiter. Nach der Verlosung wird das Telefon abgeschaltet.

Wer kein Glück hat: Es gibt noch Karten für 28 Euro plus Vorverkaufsgebühr im Konzertbüro Auch & Kneidl. Sollten noch Restkarten übrig bleiben, werden sie an der Abendkasse der Holstenhallen verkauft.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2014 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert