zur Navigation springen

Klarer Derbysieg für D-Junioren des VfR - Nortorfs A-Jugend zeigt "Rumpelfußball"

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Beide A-Jugend-Verbandsligisten aus dem Kreisfußballverband (KFV) Neumünster mussten am jüngsten Spieltag Niederlagen hinnehmen. Die D-Junioren des VfR dürfen dagegen weiter von der Verbandsliga-Meisterschaft träumen. Im Derby gegen den PSV siegten die "Veilchen" klar mit 5:1. Die B-Jugend des TSV Gadeland kam kampflos zu drei Punkten und 5:0 Toren, da der Gegner SC Buntekuh nicht anreiste.

A-JuniorenTuS Nortorf - SG Ratzeburg/Mölln 2:3 (0:1). Nortorf begann zwar stark, blieb jedoch ohne Torerfolg. "Nach 20 Minuten verfielen wir, wie so oft in der letzten Zeit, in Rumpelfußball", ärgerte sich TuS-Trainer Fabian Doege. Folgerichtig gingen die Gäste in Führung (35.). Die erste Unachtsamkeit in der TuS-Defensive nach dem Wiederanpfiff bestrafte die SG prompt mit dem 0:2 (58.). Zwar verkürzte Marc Nitsch kurz darauf (60.), doch durch einen erfolgreich abgeschlossenen Konter stellten die Gäste den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (69.). Der erneute Anschlusstreffer durch Mattes Sievers (90.) war dann nur noch Ergebniskosmetik.

TuS Nortorf: Maaß - Jürgensen, Grimm, Sievers, Behrens - Majtamal, Kurczinski, Hübner, Sachau - Miensopust, Hülsen; eingewechselt: Lang, Turan, Nitsch. - Nächster Gegner: TSV Bargteheide (A/Sonnabend, 25. Mai, 14 Uhr).

FC RW Saxonia - SG Padenstedt/Bönebüttel 4:2 (1:0). Bis zur 37. Minute blieben die Angriffe beider Teams harmlos. Dann aber setzte sich das Heimteam über die linke Seite durch und kam auch prompt zum 1:0. Mit zwei Freistoßtoren (52., 58.) sorgte Saxonia für eine Vorentscheidung. "In diesen Situationen hatte meine Mannschaft ein ganz schlechtes Kopfballverhalten", bemängelte SG-Coach Riko Bromm. Zwar kam sein Team durch zwei Treffer von Deniz Grothe (63., 65.) noch einmal heran und spielte in der Folge mit viel Risiko, das jedoch nicht belohnt wurde. In der Nachspielzeit machten die Gastgeber den Sack per Kontertor endgültig zu (90./+2).

SG Padenstedt/Bönebüttel: Wendt - Althausen, Krüger, Kanneberg, Reichow, Jentzen, Beckmann, Behnke, Kaack, Struve, Grothe; eingewechselt: Müllenbach. - Nächster Gegner: SG Wilstermarsch (A/heute, 19 Uhr).

D-JuniorenD-JuniorenVfR Neumünster - Polizei-SV Union 5:1 (3:0). Im Derby gegen die "Polizisten" hatte der VfR wenig Mühe und führte durch Mika Hirsch (3.) und Tristan Hoppe (8.) früh mit 2:0. Das 3:0 von Karim Ay (25.) bedeutete eine sichere Pausenführung. "Der VfR war uns in allen Belangen überlegen", erkannte auch PSV-Coach Heiko Arpe. Nach dem Wechsel ließ es die Heimmannschaft etwas ruhiger angehen und der PSV konnte nach einem Torwartfehler durch Felix Arpe verkürzen (42.). Der Sieg der "Veilchen" sollte allerdings nicht mehr in Gefahr geraten. Ay (50.) und Killian Pingel (55.) erhöhten sogar noch auf 5:1. VfR-Trainer Eberhard Ziemke meinte: "Durch unsere schnelle Führung war die Brisanz des Derbys frühzeitig raus." Zwei Spieltage vor dem Saisonende sind die Ziemke-Schützlinge nun punktgleich mit dem SV Henstedt-Ulzburg (ein Spiel weniger absolviert) und dem SV Eichede. Dabei kommt es heute Abend zum eventuell entscheidenden Aufeinandertreffen, wenn um 18 Uhr der Spitzenreiter SVHU beim VfR gastiert.

VfR Neumünster: Richter - Severloh, Savane, Schäffer, Pfennig, Ay, Hoppe, Hirsch, Scheithauer; eingewechselt: Pohler, Pingel, Voss.

Polizei-SV Union: Pfützenreuter - Sejdija, Meier, Bankole, Yilmaz, Jöhnk, Prien, Rohgalf, Arpe; eingewechselt: Achkar, Nickelsen.

Nächster VfR-Gegner: SV Henstedt-Ulzburg (H/heute, 18 Uhr). - Nächster PSV-Gegner: SV Eichede (A/heute, 18 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen