zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. Oktober 2017 | 10:06 Uhr

Klare Kante gegen Antidemokraten

vom

Zum breiten Bündnis gegen die NPD

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Die Taktik ist aufgegangen. Beobachten und pfeifen, wenn sie dummes Zeug erzählen, hatte Henning Möbius, Vorsitzender des Runden Tisches für Toleranz und Demokratie vorab als Parole ausgegeben. Und es gab jede Menge zu pfeifen, als die NPD am Sonnabend am Kleinflecken, flankiert von Dutzenden Polizisten, ihren Wahlstand aufbaute. Auf der Straße ist die friedliche Isolierung geglückt, das Häuflein NPDler blieb weitgehend unter sich, der vom Runden Tisch verteilte Aufruf "Neumünster - Kein Ort für Nazis!" beherrschte klar die Szene.

Die wichtigste Botschaft des Tages allerdings kam nicht pfeifend oder trommelnd daher, sondern ist dem"Kleingedruckten" der verteilten Resolution zu entnehmen: Alle anderen sieben Parteien , die in unserer Stadt bei der Kommunalwahl um Stimmen werben, bekennen sich erstmals gemeinsam zur Ächtung der NPD. Das hat es bisher so noch nie gegeben - und es macht Mut, dass die Isolierung der Antidemokraten jetzt auch politisch auf festem Fundament steht, wenn es am 26. Mai tatsächlich zum Schlimmsten kommen sollte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen