zur Navigation springen

Zikita : Kita-Kinder beschäftigen sich mit dem Courier

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

428 Kinder aus 14 Einrichtungen aus Neumünster und den Umlandgemeinden nehmen an dem Projekt „Zeitung in der Kindertagesstätte“ teil.

Neumünster | Sie sind die jüngsten „Courier-Leser“: Ab Montag werden sich 428 Kinder aus 14 Kindertagesstätten aus Neumünster und den Umlandgemeinden für vier Wochen jeden Tag mit ihrer Tageszeitung beschäftigen. Das sind 28 kleine Zeitungsleser mehr als im Vorjahr. Sie alle nehmen an dem landesweiten Projekt „Zeitung in der Kindertagesstätte “ (Zikita) teil.

Dass viele von ihnen noch gar nicht lesen können, tut der Sache keinen Abbruch. Denn es geht darum, in der Gruppe die Zeitung in ihrer Vielfalt zu entdecken. Das Projekt ist spielerisch angelegt und lässt den Kindern und ihren Erziehern viele Freiheiten für eigene Ideen. In den Kitas bekommen die Teilnehmer ein Begleitheft mit Anregungen und Spielen rund um das Medium Zeitung. Lese- und Sprachförderung stehen bei Zikita im Vordergrund.

Mit dabei sind in diesem Jahr auch 77 Kinder aus der Awo-Kita Bollerwagen am Haart. „Besonders intensiv werden sich 30 Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren aus den beiden Integrations-Gruppen, der Rasselbande und den Langstrümpfen, mit dem Courier befassen. Sie werden ihre Ideen täglich als Projektarbeit in der Gruppe umsetzen“, erklärt Heilpädagoge Hauke Jakubik, der mit vier Kolleginnen vor Ort für Zikita verantwortlich ist. Einige der Kinder freuen sich schon besonders, denn sie erinnern sich noch an die Zikita-Zeit im Vorjahr – immerhin macht ihre Kita bereits zum fünften Mal mit.

„Wir machen mit dem Courier ein Zeitungsbad aus ganz vielen Schnipseln“, sagt Tailer (4). Er kann diese Attraktion kaum erwarten. Maxim (5) freut sich bereits darauf, die beiden Figuren Wal Piet und die Ente Paula wiederzusehen. Die kommen nämlich immer als Kuscheltiere während des Projekts in den Gruppen vorbei. Finn (4) ist schon ganz aufgeregt, weil seine Gruppe demnächst aus Zeitungsseiten etwas Schönes für Karneval basteln wird. „Das Thema ist Dinoland“, verrät Hauke Jakubik. Joel (5) möchte sich immer die Bilder ausschneiden, die ihm in der Zeitung besonders gefallen. Und Hannes weiß: „Wir lesen jeden Tag in der Morgenrunde zusammen die Nachrichten im Courier.“

Ihre Begleithefte wollen die Kinder alle mit nach Hause nehmen und dort gemeinsam mit ihren Eltern bearbeiten. Das haben die Kleinen selbst so entschieden. „Die Mitbestimmung der Kinder ist uns wichtig – auch bei dem Projekt“, erläutert der Heilpädagoge.

Zikita:  Sie sind dabei

DRK-Kneipp-Kita „Löwenzahn“, Bad Bramstedt; Montessori-Kinderhaus St. Johannis, Brügge;  Kommunale Kindertagesstätte Mühbrook; Awo-Kita „Bollerwagen“;  Evangelische Andreas-Kita; Evangelische Kindertagesstätte Gadeland; Evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Kita; Evangelische Kita „Ruthenberger Rasselbande“;  Evangelische Vicelin-Kindertagesstätte;  Integrative Kita des Lebenshilfewerk GmbH;  Kindertagesstätte Wittorf; Kita Haartallee; Kita St. Elisabeth-Haus; Kita Wattenbek.

 

zur Startseite

von
erstellt am 02.Feb.2017 | 15:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen