Grossenaspe : Kirchen-Team verteidigte den Faustball-Pokal

„Die Faust Gottes“: Das Siegerteam des Großenasper Faustballturniers für jedermann stellte wieder die örtliche Kirchengemeinde mit (oben von links) Stefan Schäfer, Florian Steinweh, Peter Pfirrmann, Simon Gorissen sowie (unten von links) Stephan Lehmann, Jan Thomsen und Sarah Klindt.
„Die Faust Gottes“: Das Siegerteam des Großenasper Faustballturniers für jedermann stellte wieder die örtliche Kirchengemeinde mit (oben von links) Stefan Schäfer, Florian Steinweh, Peter Pfirrmann, Simon Gorissen sowie (unten von links) Stephan Lehmann, Jan Thomsen und Sarah Klindt.

Zwölf Hobby-Mannschaften traten beim Turnier an.

shz.de von
26. Juni 2014, 15:04 Uhr

Grossenaspe | Faustball für jedermann: Am vergangenen Wochenende startete der Großenasper Sportverein (GSV) sein 16. Faustballturnier für jedermann. Zwölf Hobby-Mannschaften aus der Gemeinde und der näheren Umgebung traten dazu mit viel Ehrgeiz auf dem Sportplatz an.

Mitspielen konnten alle, die sich sonst nicht dem Faustball verschrieben haben. Bei durchwachsenem Wetter schlugen sich die Nicht-Profis, die unter anderem unter den Namen „Die Latthämmer“, „Wilde 13“ oder auch als „Die glorreichen 6“ antraten, jedoch wacker.
Am Ende ging der Sieg wie im Vorjahr an das Team „L.A.S.K.O.“ der Kirchengemeinde Großenaspe. Die Mannschaft setzte sich dabei mit sehr viel Einsatz in einem spannenden Finalspiel gegen die erstmals teilnehmenden „Oppermänner“ aus Wiemersdorf durch.

Zufrieden zeigten sich am Ende auch die Veranstalter des GSV, denn alle Teilnehmer hatten wieder großen Spaß in Großenaspe.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen