zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

11. Dezember 2017 | 18:26 Uhr

Kinderchöre proben den Advent

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 02.Sep.2015 | 20:43 Uhr

Die Kinderchöre des Bach-Chores an der Vicelinkirche beginnen mit den Proben für ihre Konzertauftritte in der Advents- und Weihnachtszeit. Die ersten Übungsabende beginnen bereits am kommenden Montag, 7. September. Schwerpunkte des Winterhalbjahres sind die Auftritte beim Quempassingen in der Vicelinkirche zusammen mit dem Bach-Chor am 3. Advent (18 Uhr) und die Kinderweihnacht in der Vicelinkirche am Heiligabend.

Da die Chöre auf drei Gruppen aufgestockt wurden, haben sich auch die Probenzeiten geändert:

>Kinderchor I für Kinder im 1. und 2. Schuljahr: Montag von 15.45 bis 16.30 Uhr.
>Kinderchor II für Kinder im 3. und 4. Schuljahr: Montag von 16.30 bis 17.30 Uhr.
>Kinderchor III/Jugendchor für Kinder ab dem 3. Schuljahr: Montag von 17.30 bis 18.30 Uhr.

Alle Kinderchor-Gruppen proben im Haus der Begegnung an der Vicelinkirche. In allen drei Chorgruppen sind gesangsinteressierte Kinder willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ebenfalls am 7. September beginnen auch die Vicelinvocals ihre Proben. Hier stehen gemischte Programme vom Gospel bis zu populär modernen Chorsätzen mit einem Schwerpunkt in Richtung Weihnachten auf dem Programm. Die Proben finden von 19.30 bis 21 Uhr im Haus der Begegnung an der Vicelinkirche statt. Interessierte Sänger und Sängerinnen sollten dazu in der Lage sein, eine Melodie tonsicher nachzusingen.

Der Bach-Chor probt bereits seit zwei Wochen für das groß besetzte Konzert am 20. September. Im Rahmen des Kunstfleckens führt der Chor das Werk „Vesperae solennes de Confessore“ von Mozart auf. Ein Einstieg in die Probenarbeit ist für neue Mitglieder ab dem 22. September sinnvoll. Interessierte sollten hinreichende Notenkenntnisse und Erfahrung im Umgang mit ihrer Stimme haben. Weitere Informationen beim Vicelinkantor Dr. Karsten Lüdtke, Tel. 8  52  34 80.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen