zur Navigation springen

Kinderbibeltage: Entdeckungsreise durch den Kirchenraum

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Gemeinsam mit der Kirchenmaus Molly (Diakonin Iris Bendzuk) gingen 25 Kinder und 14 Konfirmanden in den vergangenen Tagen unter dem Motto: „Mit Molly Maus in Gottes Haus“ auf Entdeckungsreise durch die Kirche und das Gemeindehaus in Einfeld .

Die Christuskirche wird in dieser Adventszeit 80 Jahre. Für die Diakonin ein gegebener Anlass, sich an den Kinderbibeltagen 2014 vom vergangenen Dienstag bis Freitag näher mit dem „Haus des Herrn“ zu beschäftigen.

Die Kinderbibeltage gibt es in Einfeld seit mehr als 16 Jahren. Gemeinsam mit Pastorin Antje William beschäftigten sich die Kinder zwischen fünf und 16 Jahren mit Fragen wie beispielsweise: Wozu brauchen wir eine Kirche, wenn Gott überall ist? Was geschieht im Gotteshaus? Wozu sind der Altar und das Taufbecken da? Im Gemeindehaus bastelten und sangen die Kinder zu den Themen. So lernten sie unter anderem ein eigens gedichtetes Geburtstagslied für den Familiengottesdienst am Sonntag, 19. Oktober, um 10 Uhr. Ebenso trugen verschiedene Bastelarbeiten zur Ausgestaltung der Kirche bei.

„Die Kinder sollen spüren, dass von ihnen etwas in der Kirche ist“, meinte die Diakonin. Beim Basteln kreierten die Einfelder sogar eine Weltneuheit: Eine Bekannte der Diakonin, Ulli Roselt, hatte kleine Wohlfühlkissen in einer Kirchenform genäht, die die Kinder bemalten und mit Körnern füllten, um sie dann mit nach Hause zu nehmen.

Die Konfirmanden Jule (14), Vivien (14), Carolin (13) und Charlotte Sophie (14) waren unterdessen als Küchenmannschaft tätig und versorgten die fleißigen Kinder und Jugendlichen mit Waffeln, frischem Gemüse und Obst.




zur Startseite

von
erstellt am 17.Okt.2014 | 14:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen