zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. Oktober 2017 | 06:24 Uhr

Ferienaktion : Kinder werden zu Detektiven

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Über 30 Kinder begannen gleich am ersten Tag, fleißig für ihre Detektiv-Diplome zu arbeiten. Und für die Fahrt in den Hansa-Park gibt es noch freie Plätze.

Die Kinder der Stadt haben Herbstferien. Für nur wenige bedeutet das Urlaub auf einer warmen Insel; die meisten bleiben daheim und spielen mit ihren Freunden. Dann ist es eine tolle Sache, wenn zufällig das Spaß-Mobil des Dock.24 auf dem Spielplatz an der Riemenschneiderstraße Halt macht und die Kinder dort eine Detektiv-Ausbildung absolvieren können.

Gestern war der erste Tag der Aktion. Rund 30 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen drei und 15 Jahren nahmen mit Begeisterung teil. „Es ist schön, dass so viele hier sind, aber wir rechnen in den nächsten Tagen noch mit mehr Teilnehmern“, sagte Jessica Lau, Erzieherin beim Dock.24.

Die Kinder begannen gleich am ersten Tag, fleißig für ihre Detekiv-Diplome zu arbeiten. Sie nahmen sich Fingerabdrücke ab, malten Phantombild-Luftballons und fertigten ihre Detektiv-Ausweise an. „Außerdem haben wir eine große Brettspiel-Kiste, die ausschließlich mit Detektiv-Spielen bestückt ist und an der sich die Kinder jederzeit bedienen dürfen“, sagte Jessica Lau.

Auch die nicht-detektivischen Spielmöglichkeiten kamen nicht zu kurz: Die Kinder tobten sich den ganzen Tag lang auf dem Spielplatz aus und genossen die frische Luft und das gute Wetter.

Die Aktion geht die ganze Woche lang, am Freitag wird den Teilnehmern das Detektiv-Diplom verliehen. Einer der Höhepunkte ist der heutige Besuch eines Polizeibeamten vom zweiten Revier, der den Nachwuchs-Detektiven ab 15.30 Uhr einen Streifenwagen zeigen und erklären wird.

Nicht so belebt wie der Spielplatz an der Riemenschneiderstraße war die Blau-Weiße Burg im Wührenbeksweg. Dort haben die Kinder diese Woche lang die Möglichkeit, zu offenen Spielangeboten vorbeizukommen. Heute wurde zum Mittag gemeinsam gekocht - Nudeln mit Tomatensoße. Außerdem hatten die Kinder jederzeit die Möglichkeit, eines der vielen Brettspiele zu spielen oder einfach nur herumzutoben. Besonders beliebt war das Kerzen-Ziehen. Aus flüssigem Wachs zogen sich die Kinder eigene, kunterbunte Kerzen. Mit sichtlich viel Begeisterung kombinierten die verschiedenen Farben und wussten auch schon genau, wofür: „Das sind total gute Weihnachtsgeschenke“, sagte Maja Böttcher (9). Das Programm in der Blau-Weißen Burg läuft noch bis Freitag. Höhepunkte sind der Besuch im Tierpark am Mittwoch und das Schwarzlicht-Theater am Donnerstag. Außerdem findet am Freitag eine gemeinsame Fahrt in den Hansa-Park statt, für die es noch freie Plätze gibt.

Eltern können ihre Kinder unter Tel. 8 16 61 anmelden und selbstverständlich auch jederzeit zum Spielen in die Blau-Weiße Burg, Wührenbeksweg 37, bringen.

 

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen