Neumünster : Kinder leiden unter Lärm und Enge

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von 10. Oktober 2018, 12:06 Uhr

shz+ Logo
Anja Baum und Dominik Cholewa vom Elternbeirat stehen vor der kleinen Turnhalle, die noch länger übergangsweise als Gruppenraum und Garderobe genutzt werden muss. Im Haupthaus links ist das Dachgeschoss gesperrt. Fotos: Ziehm
1 von 2
Anja Baum und Dominik Cholewa vom Elternbeirat stehen vor der kleinen Turnhalle, die noch länger übergangsweise als Gruppenraum und Garderobe genutzt werden muss. Im Haupthaus links ist das Dachgeschoss gesperrt. Fotos: Ziehm

Das Obergeschoss im Familienzentrum Schwedenhaus darf von der Kita zurzeit nicht genutzt werden. Die Turnhalle dient als provisorischer Gruppenraum.

Neumünster | Dass das Hauptgebäude beim Schwedenhaus nicht als Kita gebaut, sondern einst das Gesundheitsamt war, fällt dem Familienzentrum am Meßtorffweg jetzt vor die Füße. Die Bauaufsicht hat mit einem unabhängigen Gutachter festgestellt, dass viele Gegebenheiten nicht den verschärften Brandschutzbestimmungen entsprechen. Das Dachgeschoss darf vorerst nicht mehr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen