Kinder hatten Spaß beim Laternelaufen

Voller Begeisterung trugen die Kinder ihre Laternen vor sich her. Manches Modell war ein wahres Kunstwerk.
1 von 2
Voller Begeisterung trugen die Kinder ihre Laternen vor sich her. Manches Modell war ein wahres Kunstwerk.

shz.de von
08. Oktober 2013, 13:37 Uhr

Nicht nur Sonne, Mond und Sterne trugen die Kleinkummerfelder Kinder beim Laternelaufen stolz durch die Nacht. Auch leuchtende Eulen, Katzen, Ritterburgen und Gespenster wurden von den kleinen Laternegängern eifrig durch den dunklen Ort getragen.

Musikalisch begleitet wurden die rund 100 großen und kleinen Teilnehmer dabei wieder vom Musikzug aus Nübbel. Unter der Leitung von Annelie Kobrock spielten die Musiker Laterne- und Volkslieder, die von den Kindern und Erwachsenen teils sehr textsicher mitgesungen wurden. „Laternelieder gehören einfach mit zum Repertoire, denn wir werden oft als Begleitung beim Laternelaufen gebucht“, erzählte die Orchesterchefin dazu.

Organisiert hatte den Umzug wieder die Kleinkummerfelder Feuerwehr, die den Marsch auch mit heimeligem Fackelschein begleitete. Und am Schluss wurde es dann bei heißen Würstchen, Bier und Brause für alle noch einmal richtig gemütlich – ein schönes herbstliches Erlebnis.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen