zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

21. Oktober 2017 | 23:57 Uhr

Kinder-Evergreens aus 180 Kehlen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Liedermacher Rolf Zuckowski probte gestern mit Schülern, Lehrern und Eltern für sein Konzert am 1. Juli in der Holstenhalle / Es gibt noch Karten

shz.de von
erstellt am 17.Mai.2017 | 12:00 Uhr

Neumünster | Die Überraschung glückte. Als Rolf Zuckowski gestern Vormittag die Aula der Gemeinschaftsschule Faldera betrat, stimmten gut 180 Schüler, Lehrer und Eltern lautstark „Happy Birthday“ von Stevie Wonder an. Am vergangenen Freitag feierte der berühmte Liedermacher seinen 70. Geburtstag; von dem Ständchen war er sichtlich gerührt. „Vielen Dank, Freunde“, rief er, bevor es an die Arbeit ging. Rund zwei Stunden probte der Hamburger mit Chor und Orchester der Schule für das Konzert am 1. Juli in der Holstenhalle.

„40 Jahre Rolfmusik“ heißt seine Jubiläumstour, die an das Erscheinen seiner „Vogelhochzeit“ im Jahr 1977 erinnert. 40 Konzerte in der gesamten Republik soll es geben. Die Reihe zugunsten seiner Stiftung „Kinder brauchen Musik“ endet im Dezember mit einem Auftritt in der Elbphilharmonie. Dann steht der Jubilar unter dem Motto „Elbkinderland“ mit mehreren hundert Kindern aus Chören entlang des Flusses auf der Bühne. Bis dahin sind große und kleinere Chorbegegnungen, Musical-Aufführungen, „Rolf-Tage“ in Musikschulen und im Hamburger Planetarium sowie Schul- und Kindergartenkonzerte geplant. Zuckowski singt dabei nicht nur selbst: Die Hälfte des Programms ist an jedem Ort eine Überraschung für den Produzenten, Liedtexter und Dirigenten mit den markanten Gesichtszügen. Dass der Autor von „Wie schön, dass Du geboren bist“, „Du da, im Radio“ oder „In der Weihnachtsbäckerei“ dabei auch Station in Neumünster macht und hier das einzige Konzert in Schleswig-Holstein gibt, ist kein Zufall: In Tungendorf wohnt seine langjährige Freundin Heidi Lindner, die er bereits seit den 80er-Jahren kennt. Sie organisiert gemeinsam mit ihrer Tochter Janine (37) den Auftritt in der Holstenhalle. Und Janine ist Mathe- und Sportlehrerin an der GS Faldera.

Mit so einem Star legten sich die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen gestern in der Aula dann auch ordentlich ins Zeug. Musiklehrer Ingo Schlünzen dirigierte mit vollem Körpereinsatz, seine Kollegen Christoph Rohlfing und Christian Herzberg bereicherten die Band, 25 Solo-Sänger gaben ihr Bestes. 13 Titel wurden angestimmt, sieben sang Zuckowski mit, darunter „Leben ist mehr“ oder „Ich schaff das schon“.

Gestern Nachmittag gab er dann noch ein kleines Konzert für Schüler der Hans-Böckler-Schule und der GS in der Sparkasse am Kuhberg. Hier wurde er von den rund 100 Kindern, Eltern und Lehrern mit dem Geburtstagslied „Wie schön, dass Du geboren bist“ begrüßt. Anschließend spielte der Vater von drei Kindern und Opa von vier Enkelkindern mit der Gitarre nicht nur eigene Stücke, er freute sich auch, dass die Kinder ihm fröhliche Frühlingslieder sangen.

Für das Konzert am 1. Juli in den Holstenhallen gibt es noch Karten. Sie kosten 14,60 Euro (bis 14 Jahre); wer älter ist, zahlt 16,80 Euro (jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühr). Es gibt sie im Kundencenter des Holsteinischen Couriers am Kuhberg 34 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.kinderbrauchenmusik.de.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen