Kilian „fliegt“ nicht mehr

Nächstes Jahr soll „Kilian“ wieder über den Rathausplatz fliegen.
Nächstes Jahr soll „Kilian“ wieder über den Rathausplatz fliegen.

Die Attraktion des Kieler Weihnachtsmarktes ist für dieses Jahr stillgelegt

shz.de von
20. Dezember 2016, 15:32 Uhr

Sie haben alles probiert, am Ende war der Schaden an der „Weihnachtskogge“ zu groß. Seit Eröffnung des Kieler Weihnachtsmarktes auf dem Rathausplatz flog Wichtel „Kilian“ über das bunt erleuchtete Weihnachtsdorf. Drei Mal täglich erfreute er vor allem die Kinder mit seiner ganz besonderen Weihnachtsgeschichte. Nun darf Hochseilartist Julien Bügler, der mit Begeisterung in die Rolle des Kilian schlüpfte, früher in den Weihnachtsurlaub als geplant. Am vergangenen Donnerstag gab es an der Kogge, die auf einem Drahtseil über den Rathausplatz „fliegt“, einen Schaden an der Antriebskette. Der konnte zwar zügig behoben werden, bei der genaueren Untersuchung wurden aber auch noch Probleme am Getriebe des Motors registriert. Und die nötigen Ersatzteile dafür waren nicht mehr kurzfristig zu besorgen. Deshalb wurde die Kogge für dieses Jahr stillgelegt. Eine gute Nachricht hatte „Kilian“ am Ende aber doch noch: „Im nächsten Jahr komme ich wieder – versprochen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen