Preetzer Landstrasse : Kieslaster kippte um

Mitten auf der Straße lag der Kieslaster. Für die Bergung musste die Landesstraße zwischen Großharrie und Tungendorf für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Gegen 13 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden.
Mitten auf der Straße lag der Kieslaster. Für die Bergung musste die Landesstraße zwischen Großharrie und Tungendorf für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Gegen 13 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

Auf der Preetzer Landstraße ist zwischen Großharrie und Tungendorf ein Kieslaster umgekippt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

von
22. Dezember 2016, 09:00 Uhr

Neumünster | Bei einem Unfall auf der Preetzer Landstraße (L  67) ist gestern Vormittag zwischen Großharrie und Tungendorf ein Mann leicht verletzt worden. Die Straße musste für rund zwei Stunden voll gesperrt werden.

Der Fahrer eines Kieslasters war gegen 11.05 Uhr auf der Landesstraße in Richtung Leckerhölken unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache nach rechts auf den Seitenstreifen geriet. Bei dem Versuch, sein Fahrzeug wieder unter Kontrolle zu bekommen, geriet der Wagen ins Schlingern und kippte auf die Seite. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall Prellungen. Der Kieslaster verlor einen Teil seiner Ladung, die von einer Bergungsfirma mit einem Radlader aufgenommen wurde. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort und sperrten die Straße für die Dauer der Bergungsarbeiten. Gegen 13 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen