Zeugen gesucht : Kieler Student ermordet? Kripo sucht seine Leiche

Der vermisste Horst Georg Linnemann.
Der vermisste Horst Georg Linnemann.

Im Dezember 2014 wurde der 28-jährige Horst Georg Linnemann als vermisst gemeldet. Der Student fiel womöglich einem Verbrechen zum Opfer.

Avatar_shz von
23. Juni 2015, 07:29 Uhr

Neumünster/Kiel | Im Fall des seit dem 15. Dezember 2014 vermissten Horst Georg Linnemann aus Neumünster-Faldera haben sich Hinweise auf ein Tötungsdelikt verdichtet. „Wir haben Hinweise darauf, dass der Student der Kieler Fachhochschule getötet worden ist“, sagt Polizeisprecher Matthias Arends. Doch seine Leiche haben die Ermittler bislang noch nicht gefunden. Die Kieler Mordkommission hat in Zusammenarbeit mit der Kieler Staatsanwaltschaft und der Kripo Neumünster die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Der 28-jährige Student, der von seinen Freunden gerne Grobi genannt wird, wurde am Nachmittag des 15. Dezember 2014 von seiner Lebensgefährtin als vermisst gemeldet, die ihn zuletzt gegen Mittag in ihrer Neumünsteraner Wohnung gesehen hatte. Linnemanns dunkelblauer Golf IV mit dem Kennzeichen NMS-ZX 88 wurde am 20. Dezember in Hamburg gefunden und von der dortigen Polizei sichergestellt.

Seitdem gab es zunächst keine weitere Spur. Doch im April bekamen die Ermittler einen Hinweis darauf, dass ein Tötungsdelikt vorliegen könnte. Im Rahmen der Ermittlungen erhärtete sich ein Tatverdacht gegen zwei 28 und 26 Jahre alte Bekannte des Vermissten aus Neumünster und Kappeln.. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Vermissten am Tag seines Verschwindens oder in den darauffolgenden Tagen gesehen haben. Außerdem hofft die Polizei auf Hinweise auf Nutzer und Abstellorte des Fahrzeuges von Linnemann nach dem 15. Dezember.

Der Wagen des Vermissten.
Polizei
Der Wagen des Vermissten.

Nach bisherigen Erkenntnissen könnte Linnemann Zugriff auf eine Garage oder einen Lagerraum in Neumünster und Umgebung gehabt haben. Auch hierzu hofft die Polizei auf nähere Angaben.

Georg Linnemann  ist mit 1,92 Meter auffällig groß und wiegt 80 Kilogramm. Hinweise nimmt die Kripo Kiel unter 0431-160 3333 entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert