zur Navigation springen

Prinzenball im Kiek In : KG Wittorf sorgt für Karnevals-Fieber

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Närrische Gäste kamen aus Kiel, Plön und Büsum.

Neumünster | Im Wonnemonat des Karnevals kommen die Jecken gar nicht mehr raus aus dem Feiern. So luden am Sonnabendabend das Prinzenpaar der Karnevalsgesellschaft (KG) Wittorf, Karl-Heinz und Ute Nagel, sowie das Jugendprinzenpaar Celine Rose (17) und Nico Zeichner (16) zum jährlichen Prinzenball ein. Knapp 180 Narren tanzten und amüsierten sich im Saal des Kiek In an der Gartenstraße bis tief in die Nacht hinein.

Launig moderierte die Präsidentin Doris Voigt den Abend und freute sich über die närrischen Gäste, die unter anderem aus Kiel, Plön und Büsum angereist waren. Kräftigen Applaus für ihre großartigen Tanzchoreografien bekamen die Tanzmariechen und Gardetänzer. Besonders entzückte bei den Auftritten an diesem Abend die kleine Kalea aus der Jugendgarde der Karnevalsgesellschaft: Sie ist mit ihren vier Jahren die jüngste Karnevalistin der Wittorfer und tanzte diesmal schon ganz tüchtig auf der Bühne mit.

So Richtig vom Karnevalfieber befallen ist der Jugendprinz Nico: „Eigentlich hatte ich nie etwas mit Karneval am Hut, aber Celine hat mich vor einem halben Jahr zum Mitmachen überredet, und nun habe ich hier auch ganz viel Spaß“, erklärte er.

So ist auch seine Mutter Andrea Zeichner zum Karneval gekommen und begleitet ihren Sohn jetzt zu den Veranstaltungen. Auf sein schmuckes grün-weißes Ornat passt Prinz Nico I. gut auf, denn es ist teuer und eine Leihgabe der KG Wittorf.

„Schon für diese keck wippende Fasanenfeder auf der Kappe muss man mindestens 60 Euro bezahlen“, sagte Manfred Lenzky, Ehrenmitglied des Norddeutschen Karneval-Verbands. Man erhält sie nämlich nur in speziellen Versandhäusern. „Ich habe vor einigen Jahren im Tierpark nach ausgefallenen Federn gefragt, aber zumindest damals gingen die alle zu den Karl-May-Festspielen nach Segeberg“, erzählte er weiter.


zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2017 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen