zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

19. Oktober 2017 | 17:02 Uhr

Boostedt : Kein Spur von „Zwörgi“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der gestohlene Gartenzwerg bleibt verschwunden.

Boostedt | Von dem in Boostedt gestohlenen Zwerg fehlt jede Spur. Zweimal ist aus dem Garten von Familie Wittorf ein Gartenzwerg gestohlen worden. Nach dem dreisten zweiten Diebstahl, der insbesondere den kleinen Sohn Paul (18 Monate) traurig stimmte, benachrichtigte Mario Wittorf (31) die Polizei (der Courier berichtete). „Die Resonanz auf den Artikel war riesig. Ich wurde von sehr vielen Leuten angesprochen. Auch die hilfsbereite Familie aus Neumünster, die Paul den Ersatzzwerg geschenkt hat, war empört über den wiederholten Diebstahl und fragt nun im Freundeskreis herum, ob vielleicht jemand einen Zwerg übrig hat“, erzählt der zweifache Vater. „Ganz vergessen hat Paul Zwörgi, wie er ihn nannte, immer noch nicht,“ schildert Mutter Claudia Wittorf. Konkrete Anhaltspunkte auf den oder die Täter hat die Polizei in Boostedt nicht. Zwar hat sich eine Frau gemeldet, die Verdächtige gesehen hat. „Da sie diese aber nicht identifizieren kann, gibt es keine zielführenden Hinweise“, berichtet der Dienststellenleiter Nils Schröder. Die Wittorfs überlegen nun, mit welchem lustigen Wichtel-Vertreter sie den Baumstumpf zukünftig ausstatten und damit Paul eine Freude bereiten können.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen