zur Navigation springen

Kein CDU-Mitglied erschien zur Beiratssitzung

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Drei Stühle blieben leer. Die Sitzung des Stadtteilbeirats Brachenfeld-Ruthenberg fand ohne Beteiligung der CDU statt. Sowohl Britta Einfeldt wie auch Wolf-Werner Haake und Gerd Kühl hatten sich aus beruflichen Gründen abgemeldet. Stadtteilvorsteher Uwe Holtz (SPD) wollte das gestern nach den Querelen in der konstituierenden Sitzung des Gremiums (der Courier berichtete) nicht kommentieren. Auf Nachfrage erklärte Haake: „Ich habe einen Beruf, und der ist manchmal wichtiger, als sich über Prostituierte zu unterhalten.“ Kommentar auf Seite 14

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert