zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. August 2017 | 09:37 Uhr

Katja Ralfs wird die Außenstelle leiten

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Katja Ralfs (47) ist Dezernentin im Landesamt für Ausländerangelegenheiten in Neumünster und wird in dieser Funktion auch die Boostedter Außenstelle in Teilen der Rantzau-Kaserne übernehmen. Die gebürtige Baden-Württembergerin kümmert sich am Haart um die Aufnahme oder Weiterverteilung von neu eintreffenden Menschen, die einen Asylantrag stellen. „In Boostedt wird laut Planung keine Erstaufnahme stattfinden, das regelt weiterhin die Einrichtung in Neumünster.“ In Boostedt ist aber eine Erweiterung der Asylbewerberunterkunft geplant. Ihr Büro am Haart wird Katja Ralfs um eines in Boostedt erweitern und also regelmäßig vor Ort sein. „Wenn ich in Neumünster bin, gibt es natürlich dennoch einen Ansprechpartner in Boostedt“, sagt sie.

Wann sie ihren neuen Posten beziehen wird, steht noch nicht fest. „Wir stimmen zur Zeit die Organisationsstrukturen ab. Einen Startzeitpunkt kann ich daher noch nicht genau benennen. Sicherlich werden wir aber eine Entscheidung noch in diesem Jahr fällen.“ Auch der Umfang des Verwaltungsstabs in Boostedt wird derzeit organisiert. Katja Ralfs ist stellvertretende Leiterin des Landesamts für Ausländerangelegenheiten, ihr Vorgesetzter ist und bleibt Ulf Döhring. Katja Ralfs ist verheiratet, hat Kinder und wohnt nördlich von Kiel. Über ihre neue Aufgabe sagt sie: „Ich freue mich darauf. Wir werden viel gemeinsam entwickeln.“ Sie werde engen Kontakt mit der Gemeinde Boostedt halten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen