zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. Oktober 2017 | 06:51 Uhr

Kater Rolf wünscht sich ein eigenes Revier

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Er schaut verstört drein und versteht die Welt nicht mehr: Kater Rolf musste aufgrund eines Trauerfalls ins Tierheim und muss das erst noch verarbeiten. Er hat sich noch nicht an die neue Umgebung gewöhnt und trauert seinen Menschen nach. Vom Wesen her ist ein ruhiger Charakter, der bisher sein eigenes Revier hatte und daher gerne wieder als Einzelkatze gehalten werden möchte. Er mag gerne viel schmusen und freut sich über jede Streicheleinheit. Er ist außerdem ein schmucker Kerl: Seine Fellfärbung lautet korrekt "black-smoked", im Sonnenlicht werden diese Schattierungen im dunklen Fell sichtbar. In seinem neuen Zuhause sollte es keinen Krach und Trubel geben; Kinder sollten, falls vorhanden, schon älter sein und mit Katzen umgehen können. Seine neuen Menschen sollten für Rolf genügend Zeit haben, um die Eingewöhnung zu erleichtern. Er könnte als Wohnungskatze gehalten werden; optimal wäre aber ein Haus mit Garten.

Das Tierheim, Geerdtsstraße 61 (beim Tierpark), ist dienstags bis freitags von 15 bis 17 Uhr, sonnabends und sonntags von 10 bis 12 Uhr geöffnet (Tel. 53779), Infos im Internet: www.tierauffangstelle.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen