Prinzenball : Karnevalsgesellschaft Wittorf feierte den 66. Geburtstag

Tänze gehören bei karnevalistischen Feierlichkeiten einfach dazu: Die Prinzen- und Ehrengarde der KG Wittorf machte den Anfang.
1 von 2
Tänze gehören bei karnevalistischen Feierlichkeiten einfach dazu: Die Prinzen- und Ehrengarde der KG Wittorf machte den Anfang.

300 Jecken feierten das Jubiläum im Kiek In.

shz.de von
03. Februar 2014, 06:30 Uhr

300 Jecken feierten am Sonnabend den Jubiläums-Prinzenball der Karnevalsgesellschaft (KG) Wittorf im Saal des Kiek In. Seit 66 Jahren gibt es die närrische Truppe. Präsident Thomas Muhs konnte zahlreiche Gastvereine aus Rendsburg, Kiel, Lübeck und Marne begrüßen.

„Mit 66 Jahren gönnen sich die meisten schon den verdienten Ruhestand, aber nicht unsere KG Wittorf“, sagte Muhs. Seine Zuhörer quittierten es mit einem donnernden „Wittorf Helau!“. Da er in der laufenden Session auch das Amt des Wittorfer Prinzen inne hat, durfte er sein Mikrofon weiterreichen und die Veranstaltung auf einem Ehrenplatz genießen.

Die Moderation des Abends hatte mit NDR-Mann Jan Malte Andresen ein Profi übernommen. „Ich wollte schon immer eine Karnevalssitzung moderieren“, meinte Andresen und punktete von Beginn an mit launigen Sprüchen. So freute er sich zum Beispiel, dass die Band „Doppelzentner“ dabei war. „Endlich mal eine Band, die ihrem Namen gerecht wird“, brachte der Radio-Mann gleich seine Zuhörer im Saal zum Prusten vor Lachen. Dann sollte der offizielle Teil des Abends beginnen. Jan Malte Andresen forderte: „Einmarsch!“, und die Wittorfer Jecken kamen der Order prompt nach.

Die Karnevalsgesellschaft mit Prinz Thomas III. Muhs und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Daniela I. Muhs, dem Burggrafenpaar Karl-Heinz und Ute Nagel, den Garden und zu guter Letzt dem Elferrat marschierte in den Saal. Angeführt wurden die grün-weißen Narren von der Show-Brassband aus Heikendorf. Im Laufe des Abends folgten zahlreiche Grußworte der anwesenden Gastvereine und natürlich viele einstudierte Tänze der Tanzmariechen und Garden. Gefeiert wurde bis nach Mitternacht.

Gegründet wurde die KG Wittorf im Jahr 1948 in Hamanns Gasthof. Aus den Reihen des Gesangvereins Einigkeit Wittorf wurde der Verein von Karl Bönschen und Willi Scherer einst ins Leben gerufen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert