zur Navigation springen

Jugendfußball-Verbandsligen : Kantersieg für die lila-weißen D-Junioren

vom

Nur D-Jugend des PSV verliert.

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 07:47 Uhr

Neumünster | Fast durchweg erfolgreich waren am zurückliegenden Maifeiertag die Jugend-Verbandsligisten des Kreisfußballverbandes (KFV) Neumünster. Einzig die D-Junioren des PSV mussten im Heimspiel gegen den VfL Oldesloe eine Niederlage einstecken. Alle anderen Teams punkteten dreifach, das Spiel der A-Jugend des TuS Nortorf wurde kurzfristig verlegt.

A-JuniorenSV Preußen 09 Reinfeld - SG Padenstedt/Bönebüttel 1:3 (1:1). Die Gäste kamen nicht gut ins Spiel und mussten folgerichtig das 0:1 hinnehmen (15.). Danach wurde die SG jedoch besser und glich durch Deniz Grothe aus (21.). Weitere Chancen durch Grothe (27.), Yannick Greier (36., 47.) und Alexander Kaack (50.) blieben ungenutzt. Durch kräftige Mithilfe der Heimelf kamen die Gäste dann doch zum Führungstreffer, als ein Reinfelder den Ball über seinen Keeper hinweg ins Tor beförderte (56.). Nach einem Foul an Greier sorgte Jannis Kanneberg per Strafstoß für das 3:1 (77.).

SG Padenstedt/Bönebüttel: Butenschön - Girullis, Krüger, Kanneberg, Althausen, Petersen, Kaack, Behnke, Greier, Eisenhut, Grothe; eingewechselt: Jentzen, Beckmann, Müllenbach. - Nächster Gegner: SG Eutin/Malente (H/Sonntag, 15 Uhr).

B-JuniorenTSV Gadeland - SG Stockelsdorf/Ahrensbök 5:2 (3:2). Gadeland war in der ersten Halbzeit zwar die bessere Mannschaft, zeigte sich in der Abwehr jedoch einige Male anfällig. Die schnelle Führung durch Mika Schmahl (4.) glichen die Gäste prompt wieder aus (6.). Auch die beiden Treffer von Tom Steinmetz (21.) und Dennis Buthmann (32.) beantwortete die SG schnell mit dem Anschlusstor zum 2:3 (35.) und ließ sich zunächst nicht abschütteln. Zum Matchwinner avancierte der erst zur zweiten Halbzeit eingewechselte Fabian Löffler, der durch seinen Doppelpack für den 5:2-Endstand sorgte (64./80.+3).

TSV Gadeland: Bruhn - Guse, Ciepluch, Volquardsen, Kock, Buthmann, Kaiser, Schmahl, Stein, Edsen, Steinmetz; eingewechselt: Löffler, Rerich. - Nächster Gegner: SV Eichede II (A/Sonntag, 11 Uhr).

D-JuniorenPolizei-SV Union - VfL Oldesloe 0:1 (0:1). "Wir waren wieder das bessere Team, aber es ist wieder nichts Zählbares dabei rumgekommen", zeigte sich PSV-Trainer Heiko Arpe ziemlich frustriert. Seine Mannschaft hatte die besseren Chancen, bekam den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unter. Berkan Yilmaz verschoss einen Strafstoß (4.), Felix Arpe traf nur den Querbalken (12.). Besser machten es die Gäste, die durch einen Distanzschuss zum Siegtreffer kamen (22.).

Polizei-SV Union: Pfützenreuter - Rohgalf, Meier, Nickelsen, Achkar, Prien, Yilmaz, Sejdija, Arpe; eingewechselt: Likai, Jöhnk. - Nächster Gegner: SC Rönnau 74 (H/Dienstag, 18 Uhr).

SC Rönnau 74 - VfR Neumünster 0:11 (0:6). "Fast im Fünf-Minuten-Takt fielen die Tore für uns", berichtete ein zufriedener VfR-Trainer Eberhard Ziemke, dessen Team gegen überforderte SC-Spieler in allen Belangen überlegen war. Nach Treffern von Hoppe (5.), Timon Pfennig (11.), Mika Hirsch (16., 19.) und Karim Ay (25., 28.) führte der VfR bereits zur Halbzeit mit 6:0, blieb aber auch nach der Pause torhungrig und kam Ay (40., 43.), Pfennig (49.) und Lasse Scheithauer (53., 57.) zum Kantersieg. Dadurch rückten die "Veilchen" auf den zweiten Rang vor und machten auch in puncto Torverhältnis gegenüber den beiden punktgleichen Meisterschaftskonkurrenten SV Henstedt-Ulzburg (ein Spiel weniger absolviert) und SSC Hagen Ahrensburg Boden gut.

VfR Neumünster: Briest - Severloh, Savane, Pohler, Pfennig, Hoppe, Ay, Hirsch, Scheithauer; eingewechselt: Voss, Zablocki. - Nächster Gegner: Polizei-SV Union (H/Sonnabend, 11. Mai, 14 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen