Treff der Ehemaligen : Kantball mit kleinem Jubiläum

Sie freuten sich über das Wiedersehen (von links): Marcel Kleen, Wulf Tonnus, Tim Fölster, Finn Weithoff, Rudolf Walder und Artjom Gammel aus dem Abitur-Jahrgang 2011.
1 von 2
Sie freuten sich über das Wiedersehen (von links): Marcel Kleen, Wulf Tonnus, Tim Fölster, Finn Weithoff, Rudolf Walder und Artjom Gammel aus dem Abitur-Jahrgang 2011.

Ehemalige, Schüler und Lehrer der Immanuel-Kant-Schule feierten traditionell in der Nacht zum 26. Dezember.

shz.de von
27. Dezember 2016, 08:30 Uhr

Neumünster | Ausgelassene Stimmung herrschte in der Nacht auf den zweiten Weihnachtsfeiertag im Restaurant der Holstenhallen: Rund 400 Ehemalige, Schüler, Lehrer sowie Freunde der Immanuel-Kant-Schule waren zum „Kantball“ gekommen, der in dieser Form nun schon zum 20. Mal stattfand, also ein kleines Jubiläum feierte.

„Seit 15 Jahren ist es für mich ein Muss, am Abend des ersten Weihnachtstages hier zu sein“, erklärte Ann-Helen Willrodt, Abitur-Jahrgang 2005, die heute als Key-Account-Managerin in Zürich tätig ist. Medizinstudent Wulf Tonnus, der das Abitur 2011 abgelegt hat und noch in Neumünster wohnt, ergänzte: „Es ist einfach toll, viele alte Freunde und Lehrer aus der Schulzeit wieder zu treffen und mit ihnen zu plaudern und zu feiern.“

Und so wurde bis in die frühen Morgenstunden angeregt diskutiert, gelacht und nach der Musik von Discjockey Stefan Sieck eifrig getanzt. Organisiert wurde das muntere, festliche Treiben vom Ehemaligenverein des Gymnasiums an der Mozartstraße.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen