Kampfmittelräumer trafen Stromkabel: Fernwärmeausfall

shz.de von
25. Februar 2015, 16:09 Uhr

Gestern Vormittag wurde es wegen eines Fernwärmeausfalls kalt in Einfeld: Gegen 10.30 Uhr quittierte die Umformstation auf dem Gelände der Stadtwerke ihren Dienst. Sie versorgt den Norden der Stadt.

Verantwortlich war laut Stadtwerkesprecher Nikolaus Schmidt kurioserweise der Kampfmittelräumdienst, der zurzeit das Betriebsgelände der Stadtwerke an der Bismarckstraße auf Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg untersucht.

Bei den Sondierungsarbeiten wurde offenbar ein Stromkabel für die Einfelder Umformstation getroffen und beschädigt. Die Reparaturarbeiten dauerten gestern bis in die späten Nachmittagsstunden hinein an.

„Die Umformstation wurde jedoch über Notstromaggregate versorgt, sodass schon ab etwa 14 Uhr die Fernwärmeversorgung in Einfeld wieder gesichert war“, teilte Stadtwerkesprecher Nikolaus Schmidt mit. Wegen des Ausfalls hatten zahlreiche Kunden bei der Störungsannahme der Stadtwerke angerufen. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen