Neumünster: neues Leben in alter Tuchfabrik : Kai Müller investiert sechs Millionen Euro ins Kontorhaus Köster

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von 12. August 2020, 17:02 Uhr

shz+ Logo
Das Köstersche Kontorhaus (hier der Blick von der Schützenstraße aus) ist für die Modernisierung eingerüstet.
Das Köstersche Kontorhaus (hier der Blick von der Schützenstraße aus) ist für die Modernisierung eingerüstet.

Das Landesamt für soziale Dienste bezieht im September das komplette Dachgeschoss des denkmalgeschützten Gebäudes.

Neumünster | Das Landesamt für soziale Dienste (LASD) stärkt seine Präsenz in Neumünster und wird neben den Standorten an der Steinmetzstraße und Wasbeker Straße ab September auch im Kösterschen Kontorhaus an der Gartenstraße zu finden sein. Die Abteilung Gesundheits- und Verbraucherschutz wird mit den Dezernaten Verwaltung, Arzneimittelüberwachung, Gesundheitsberu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen