Juristische Aufarbeitung ist wichtig

dörte moritzen2

von
29. Oktober 2014, 15:11 Uhr

Die Haltung der Eltern ist verständlich. Natürlich können sie den gewaltsamen Tod ihres Kindes nicht hinnehmen, auch wenn ihr Sohn in der verhängnisvollen Nacht nicht als Unschuldiger auf den Todesschützen traf. Somit ist es umso wichtiger, dass auch der Rentner jetzt noch juristisch zur Verantwortung gezogen wurde. Es bleibt zu hoffen, dass das Urteil den Angehörigen ein wenig hilft, endlich zur Ruhe zu kommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen