Amtsgericht Neumünster : Juristen-Streit um eine geklaute Uhr

Avatar_shz von 18. Juni 2019, 17:46 Uhr

shz+ Logo
Der Einbrecher hatte mehrere Zimmer durchsucht.
Der Einbrecher hatte mehrere Zimmer durchsucht.

Das Schöffengericht schickt einen Einbrecher für anderthalb Jahre hinter Gitter. Der Staatsanwalt ist dennoch enttäuscht.

Neumünster | Der erste Fall war so klar wie Kloßbrühe: Am 6. März dieses Jahres war der Mann in den Garten eines Einfamilienhauses in einer Neumünsteraner Umlandgemeinde geschlichen. Er hebelte die Terrassentür auf und durchsuchte mehrere Zimmer. Aus dem Schlafzimmer im Obergeschoss beobachtete er, wie der Hausbesitzer vorzeitig nach Hause kam. Gerade noch rechtzei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen