zur Navigation springen

Kniffliger Wettstreit : Junge Tüftler waren am Werk

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Bei der 5. Kinder-Technik-Akademie musste eine Murmelbahn gebaut werden.

shz.de von
erstellt am 03.Jan.2016 | 17:20 Uhr

Neumünster | Am Ende wurde die Luft angehalten, so spannend war das Finale. In einem Stechen gewannen gestern Maurice Zimmermann (11), Tim Berndt (9) und sein Papa Matthias (35) die fünfte Kinder-Technik-Akademie im Museum Tuch + Technik. Das Trio aus Neumünster darf nun einen Blick hinter die Kulissen des Miniatur-Wunderlandes in Hamburg werfen.

Genau eine Stunde Zeit gab Museumspädagogin Karin Ruhmöller den sechs Gruppen und 30 Teilnehmern für die aktuelle Aufgabe. Und die hatte es in sich: Nur mit A3-Plakaten des Museums und einem Pappteller, Klebe und Schere musste eine Murmelbahn mit fünf Kurven auf einem Karton von 56 mal 38 Zentimetern Grundfläche gebaut werden. Die Murmel musste dabei am Ende so viel Schwung haben, dass sie eine Playmobilfigur umstieß, die 50 Zentimeter vom Ausgang der Bahn entfernt stand. Gewinner war die Bahn, von der die Murmel die Figur am häufigsten umstieß.

Mit unterschiedlichen Techniken gingen die Teams an die Sache ran. Ein Erwachsener durfte helfen. „Mein Mann hat heute morgen noch einen Bauplan erstellt“, erzählte Katharina Rades aus Faldera, die mit Sohn Morten (12) und Freund Erik (11) ein eher klassisches Modell erstellte. Eine richtig tolle Bahn produzierten auch Leon (11), Luciano (9), Ingo (9) und Jonas (9) aus der Gartenstadt. „Wir nehmen zum ersten Mal teil. Es macht Spaß“, sagten die Vier, die durch ihre Lehrerin auf die Akademie aufmerksam wurden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen