Museum Tuch + Technik : Junge Künstler zeigen ihre kreativen Fotos

Anna Michalik vom Museum Koszalin und Astrid Frevert, Direktorin der Museums Tuch  +  Technik (rechts) zeigen Fotomontagen von Natalia Laczynska (19) aus Skoczów/Polen.
Anna Michalik vom Museum Koszalin und Astrid Frevert, Direktorin der Museums Tuch + Technik (rechts) zeigen Fotomontagen von Natalia Laczynska (19) aus Skoczów/Polen.

Neue Ausstellung zeigt Fotomontagen, Perspektiven und Farbkombinationen in der Sonderausstellung „Junge Fotografen in europäischen Museen“.

shz.de von
22. November 2015, 15:52 Uhr

Neumünster | Ideenreiche Fotomontagen, überraschende Perspektiven und eigenwillige Farbkombinationen sowie ganz persönliche intelligente Sichtweisen sind auf 84 Fotos von 52 jungen Künstlern zu sehen, die das Museum Tuch+Technik in der Sonderausstellung „Junge Fotografen in europäischen Museen“ zeigt. Astrid Frevert, Direktorin des Museums Tuch  +  Technik, eröffnete jetzt mit Anna Michalik vom Museum Koszalin, Neumünsters polnischer Partnerstadt, die Ausstellung vor 20 Besuchern.

Bis zum 10. Januar 2016 ist die Foto-Schau geöffnet. Die ausgestellten Fotografien gehören zu den preisgekrönten Bildern des gleichnamigen internationalen Wettbewerbes für Kinder und Jugendliche, der seit 2001 vom Stadtmuseum Koszalin ausgerichtet wird und von dem die Stadt Neumünster seit 2008 mit jeweils einer Sonderausstellung profitiert.

„1381 Arbeiten reichten im vergangen Jahr junge Fotografen aus der Slowakei, aus Polen, Russland, Litauen und Deutschland ein“, sagte Anna Michalik. Die hochrangige Jury habe es schwer gehabt, da die Arbeiten durch bessere Technik und Geschick der jungen Leute an Qualität gewonnen haben, hieß es. „Wer hier in der Ausstellung mit dabei ist, für den ist es schon eine Auszeichnung“, so Astrid Frevert.

Das polnische Museum prämiert in verschiedenen Alterskategorien jeweils drei Preisträger, die zusätzlich an einem internationalen Fotoworkshop in Mielno an der polnischen Ostseeküste teilnahmen. Leider war im Jahr 2014 von 15 eingereichten Arbeiten aus Neumünster keine dabei, die einen Preis gewann oder es in die Ausstellung schaffte.

Die Schau ist zugleich der Start für die nächste Runde des Wettbewerbes. Gefragt sind Fotos oder kurze Filme, die in Museen, in Ausstellungsräumen oder auch Depots fotografiert wurden, aber auch Bilder von einzelnen Ausstellungsstücken oder Museumsgebäuden sind möglich. Teilnehmen können Schüler bis zum Alter von 18 Jahren. Die eingereichten Arbeiten bewertet die Zentral-Jury in Koszalin. Dort findet dann auch die erste Ausstellung statt. Nähere Informationen gibt es im Museum Tuch  +  Technik, Tel. 55  95  80.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen