Junge irrt blutend durch die Stadt

von
30. August 2018, 17:35 Uhr

Ein 16-jähriger Junge hat gestern Nachmittag einen Großeinsatz der Polizei in der Innenstadt ausgelöst. Laut Polizei hatte sich der Jugendliche selbst Schnittverletzungen beigebracht und lief stark blutend durch die Stadt. Von der Wasbeker Straße aus war er in Richtung Innenstadt gegangen und hatte unterwegs die Leitstelle der Polizei angerufen. Da die Hintergründe der Verletzungen zunächst völlig unklar waren, wurden mehrere Streifenwagen losgeschickt. Eine Streife entdeckte den verwirrt wirkenden Jungen an der Wasbeker Straße und hielt ihn fest. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Nordbahn schickt Busse

Die Bauarbeiten der Deutschen Bahn ziehen im September Änderungen auf der Nordbahn-Linie RB 63 Neumünster – Büsum nach sich: Von Montag, 3. September, bis Sonnabend, 8. September, fallen jeweils von 20.30 bis 3.40 Uhr alle Züge zwischen Neumünster und Hohenwestedt aus, ebenso der Zug von Heide nach Neumünster. Die Bahnfahrten werden durch Busse ersetzt. Nähere Informationen gibt es unter www.nordbahn.de und Tel. 040/303 97 73 33.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen