Bahnhof : Junge Frau nimmt die Abkürzung über die Bahngleise

bahnhof nms

Schon wieder: Gefährlicher Leichtsinn im Bahnhof mit 1,45 Promille

Avatar_shz von
06. November 2013, 19:23 Uhr

Bundespolizisten mussten am Wochenende im Bahnhof einschreiten, als eine junge Frau die Abkürzung über die Gleise nahm. Die 21-Jährige wurde sofort zur Rede gestellt. Dabei bemerkten die Beamten, dass die Frau alkoholisiert war: Der Test ergab 1,45 Promille. Sie bekam eine Anzeige.

Die Frau war sich offenbar nicht im Klaren, in welche Gefahr sie sich begeben hatte: Erst am 26. Oktober war an derselben Stelle im Bahnhof ein Mann (23) von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Der Mann hatte nachts die Gleise überquert, um zu einem anderen Bahnsteig zu kommen. Zur gleichen Zeit passierte der Güterzug auf der Fahrt vom dänischen Pattburg nach Maschen in Niedersachsen den Bahnhof (der Courier berichtete). Die Bundespolizei warnt: „Die modernen Züge sind sehr leise geworden und erst sehr spät zu hören. Und durchfahrende Güterzüge stehen nicht im Fahrplan.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen