zur Navigation springen

Schüleraustausch : Junge Chinesen zu Gast in Brachenfeld

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

20 Schüler aus der Provinz Zhejiang knüpfen Kontakte zur Gemeinschaftsschule / Ein Gegenbesuch in China ist bereits geplant

Neumünster | Deutsch-chinesische Freundschaften werden in dieser Woche erstmals an der Gemeinschaftsschule Brachenfeld geschlossen. Bereits seit Sonnabend sind dort 20 Schüler der Taizhou-Experimental-School aus der Provinz Zhejiang zu Gast.

Die Organisation des Besuches, der kurzfristig vor den Ferien zustande kam, haben die Lehrer Susanna Mauslof, Christiane Krüger und Tillmann Weiherich übernommen. Untergebracht sind die 16-18-Jährigen in den Familien der 20 Brachenfelder Schüler, die sich während dieser Tage um die Gäste aus China kümmern.

Neben der Teilnahme am Unterricht und verschiedenen Gemeinschaftsaktionen aus den Fächern Theater und Kunst steht für die Gruppe auch ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm auf dem Plan. Eine Stadtführung durch Neumünster und der Empfang im Rathaus durch Stadtpräsident Friedrich-Wilhelm Strohdiek gehört dabei ebenso zu den vielfältigen, gemeinsamen Unternehmungen wie eine Fahrt nach Büsum und der Besuch des Flugzeugherstellers Airbus in Hamburg.

„Alle sind sehr interessiert und offen. Dank des Dolmetschers klappt es auch mit der Verständigung prima“, berichtet Susanna Mauslof. Ebenfalls sehr angetan vom freundlichen Empfang äußerten sich auch die mitgereisten chinesischen Lehrkräfte. „Wir fühlen uns hier wie zuhause“, hieß es begeistert aus ihren Reihen. Ein Gegenbesuch der Brachenfelder ist für die Osterferien geplant. „Wir hoffen, dass sich nun ein stetiger Austausch entwickelt“, sagten beide Seiten zuversichtlich.




zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen