Jugendwaldspiele: Der Andrang war wieder groß

Gemeinsame Freude nach einem spannenden Vormittag im Klassenzimmer Wald. 'Das war toll', meinten die Schüler. Erlebniswaldleiter Stephan Mense (Mitte links)  und Marketingleiter Jens Harder gratulierten. Foto: Seiler
Gemeinsame Freude nach einem spannenden Vormittag im Klassenzimmer Wald. "Das war toll", meinten die Schüler. Erlebniswaldleiter Stephan Mense (Mitte links) und Marketingleiter Jens Harder gratulierten. Foto: Seiler

Avatar_shz von
20. Mai 2011, 07:37 Uhr

TRappenkamp | Zum zweiten Mal starteten im Erlebniswald Trappenkamp die mit der Kieler Volksbank gemeinsam veranstalteten Jugendwaldspiele. Zwei Tage lang tauschten dabei je acht Schulklassen den Klassenraum gegen den Lernraum Wald. 53 Klassen aus 17 Schulen aus Kiel und Umgebung hatten sich für die spannenden Jugendwaldspiele beworben. 16 durften teilnehmen. "Ohne ihn wäre Obelix verhungert", stand als Motto über den Jugendwaldspielen im Erlebniswald. Dass hiermit der Wald und seine Bewohner, speziell die Wildschweine, gemeint waren, hatten die Schüler schnell herausbekommen.

Zu den Gewinnern zählten nach den lehrreichen Tier- und Waldrätseln sowie Geschicklichkeitsspielen am ersten Tag Schulklassen aus der Astrid-Lindgren-Schule in Schwentinental und der Hans-Christian-Andersen-Schule vom Kieler Ostufer. Über den ersten Platz freuten sich die Schüler der Klasse 4a aus der Astrid-Lindgren-Schule. "Das war spannend und aufregend", meinten die Klassensprecher Alina Schüler (10) und Arian Ehmsen (9) bei der Preisübergabe. Platz zwei ging an die Schüler der Klasse 4a aus der Hans-Christian-Andersen-Schule. Platz drei erarbeiteten sich die Schüler der Klasse 4b aus der Astrid-Lindgren-Schule.

Zusätzlich gab es für alle teilnehmenden Schüler eine Medaille aus Holz, die an den Tag erinnern soll. "Dass nicht alle Schulklassen teilnehmen können, die sich beworben haben, ist schade, aber die Möglichkeiten sind auch personell begrenzt", bedauerte Erlebniswaldleiter Stephan Mense. Immerhin sei hier an zwei Tagen durch Übernahme der Kosten von 1600 Euro und der Fahrtkosten durch die Kieler Volksbank 340 Schülern ein spannender Einblick in den Lebensraum Wald ermöglicht worden. "Die Jugendwaldspiele im Erlebniswald sind besonders für Stadtkinder eine tolle Gelegenheit, im spielerischen Wettkampf um Punkte ein Stück Natur zum Anfassen kennenzulernen", meinte Marketingleiter Jens Harder von der Kieler Volksbank.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen