zur Navigation springen

Vollversammlung : Jugendverband stellt sich neu auf

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Mehrere hauptamtliche Referate sind zurzeit nicht besetzt

von
erstellt am 22.Sep.2013 | 15:00 Uhr

Der Jugendverband (JVN) will sich personell ganz neu aufstellen – sowohl, was die hauptamtliche Arbeit betrifft als auch die Aufgabenverteilung im ehrenamtlichen Vorstand. Das wurde am Donnerstag auf der Vollversammlung mit 44 Delegierten im Vereinsheim des SC Gut Heil deutlich.

Zurzeit sind drei hauptamtliche Referate unbesetzt. Bente Plautz, die den Jugendschutz und den Ferienspaß verantwortete, hat eine neue Wirkungsstätte gefunden. Das Bildungsreferat ist seit dem Sommer vakant – bei Markus Böttcher passte es nicht, man trennte sich in der Probezeit. Die Stellen sind neu ausgeschrieben. „Die Bewerbungsgespräche laufen“, sagte Dietrich Mohr, der Rüdiger Schwarz als Beisitzer ablöst.Die Geschäftsstellenarbeit ruht zurzeit allein auf den Schultern von Magdalena Schlender-Wulf und Ute Gräfe, die für ihr zehnjähriges Dienstjubiläum geehrt wurde. Das neue Personalkonzept soll noch in diesem Jahr auf einer weiteren Vollversammlung vorgestellt werden.

Im Rückblick wertete der Jugendverband seine Ferienspaß-Aktion als großen Erfolg. Mehr als 3000 Kinder nahmen teil, die Angebote waren zu 80 Prozent ausgelastet. Bei der Vorschau stand der Weltkindertag heute ab 13 Uhr in Rencks Park im Fokus. Der Erlös der Unicef-Spendenbüchsen an jedem Stand soll syrischen Flüchtlingskindern zugute kommen.

Zurzeit vertritt der JVN als Dachorganisation der organisierten Jugendarbeit 37 Vereine und Verbände mit rund 15 500 Mitgliedern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen