zur Navigation springen

Polizeibericht : Jugendlicher wurde am Kuhberg niedergestochen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zu gestern am Kuhberg einem Jugendlichen (17) ein Messer in den Bauch gestoßen.

Neumünster | Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zu gestern in der Innenstadt einem Jugendlichen (17) ein Messer in den Bauch gestoßen. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Opfer zuvor mit anderen Jugendlichen auf der Klosterinsel gefeiert. Dort kam die Gruppe mit dem Unbekannten ins Gespräch. Nachdem die jungen Leute die Klosterinsel gegen 1.30 Uhr verlassen hatten, folgte ihnen dieser Mann. Auf Höhe der Sparkasse am Kuhberg trennten sich die anderen jungen Leute kurz von dem 17- Jährigen. Als sie wenig später zur Sparkasse zurückkehrten, fanden sie ihren Freund, der blutend am Boden lag. Sie holten per Notruf sofort Hilfe. Der Verletzte kam ins Krankenhaus. Ob Lebensgefahr besteht, konnte die Polizei gestern nicht sagen. Auch das Motiv ist noch völlig unklar. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

Der Messerstecher ist zirka 30 bis 40 Jahre alt, 1,60 Meter groß und vermutlich Aserbaidschaner. Er hat schwarze, kurze, schon spärliche Haare und trug zur Tatzeit hellblaue Jeans, ein T-Shirt und ein helles Jackett. Sein Vorname ist vermutlich Murat. Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich an eine Polizeidienststelle oder unter Tel. 110 zu melden.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Mai.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen