zur Navigation springen

Aukrug : Jugendkart-Slalom: Fahrer belegten vier erste Plätze

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Junge Sportler nutzen beim Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft den Heimvorteil.

von
erstellt am 10.Jun.2015 | 07:30 Uhr

Aukrug | In Aukrug gab es den zweiten Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft im Jugendkart-Slalom. Die Vorbereitungen waren in diesem Jahr eine besondere Herausforderung. Der besonders anspruchsvolle Parcours, der den Fahrern viel abverlangte, sorgte auch für Arbeit bei den Streckenposten, da so manche Pylone umgefahren wurde. Die erstmalig eingesetzte Boxengasse, die Carports vom Krankenpflegeverein Aukrug (KPV), war mit der großen Fläche ein Erfolg.

Zur Siegerehrung kam der Vorsitzende der Landesgruppe Schleswig-Holstein, Rolf Borchardt, und konnte sich von den Fahrleistungen aller Fahrer überzeugen.

Durch den Heimvorteil des BSC Aukrug erzielten die Fahrer durchweg gute Ergebnisse. In der Klasse 2 belegte Jan Gerkens den 2. Platz, Paul Sachse den 7. Platz. Klasse 3: Jesko Borgert den 1. Platz, Felix Schifter den 6. Platz, Franziska Teichmann den 11. Platz. Klasse 4: Marvin Villmann den 2. Platz, Franka Neiß den 8. Platz. Klasse 5: Vincent Villmann den 3. Platz. Klasse 6: Florian Schreiber den 1. Platz (gleichzeitig schnellster Junge), Matthias Schreiber den 2. Platz. Die Mannschaftsfahrer (Jesko Borgert, Vincent Villmann, Florian Schreiber, Matthias Schreiber und Franka Neiß) der „Nord-Elite“ erzielten den 1. Platz. Die Mannschaftsfahrer (Jan Gerkens, Paul Sachse, Felix Schifter, Franziska Teichmann und Marvin Villmann) der „Nord-Elite-Junior“ erreichten den 5. Platz. Bei der „Betreuer Klasse 7“ standen auf den Podestplätzen die Familie Paulin (Swen Paulin Platz 1, Jens Paulin Platz 2 und Anne Paulin Platz 3). 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen