Wahlstedt : Jubiläumssaison im Kleinen Theater

Das zur 40. Spielzeit neu gestaltete Programmheft für 2014/15 zeigen Sven Schreyer (von links) von der Sparkasse Südholstein als Sponsoren,  Wilfried Jendis, Vorsitzender des Kulturrings und Dieter Kadasch, zuständig für Internet und Medien, präsentieren vor dem Theater in Wahlstedt.
Foto:
1 von 2
Das zur 40. Spielzeit neu gestaltete Programmheft für 2014/15 zeigen Sven Schreyer (von links) von der Sparkasse Südholstein als Sponsoren, Wilfried Jendis, Vorsitzender des Kulturrings und Dieter Kadasch, zuständig für Internet und Medien, präsentieren vor dem Theater in Wahlstedt.

Seit 40 Jahren wird auf der Wahlstedter Bühne ein anspruchsvolles Programm geboten. Die neue Spielzeit startet am 19. September

shz.de von
03. Juni 2014, 15:00 Uhr

Wahlstedt | Der Spielplan für die 40. Saison des Kleinen Theaters am Markt in Wahlstedt steht: Auch 2014/15 bietet der Kulturring Wahlstedt seinen Gästern wieder eine unterhaltsame Mischung. Das Highlight der Saison könnte die aus „Wetten, dass?“ bekannte Show „Amazing Shadows“ werden. Am Sonntag, 25. Januar, ab 19 Uhr lassen die US-amerikanischen Künstler Schatten lebendig werden und entwerfen im Minutentakt neue Welten, die durch stimmungsvolle Musik und ausdrucksstarke Videoprojektionen bereichert werden.

Die Jubiläumssaison des 400 Plätze bietenden Theaters wird eröffnet am Freitag, 19. September, um 20 Uhr von „The Ten Sopranos“. Zehn Sopranistinnen bieten eine musikalisch breite Palette, die von Pop-Medleys zu Arien der italienischen Oper reicht.

Am Sonntag, 5. Oktober, um 19 Uhr ist der Bambi-Preisträger Jörg Knör mit seiner neuen Parodie-Show „Vip Vip Hurra“ erstmalig zu Gast in Wahlstedt. Im Stile eine Late-Night-Show nimmt der Künstler Prominente aus allen Kategorien aufs Korn – vom Kanzleramt zum Papst in Rom.

Einen Tribut an die 1992 aufgelöste Rockband Dire Straits bietet seit zehn Jahren die Coverband „Dire Strats“. Am Sonnabend, 1. November, präsentiert sie ab 20 Uhr die Hits der Band sowie neuere Solostücke des Gitarristen Mark Knopfler.

Verdis weltberühmte Geschichte um die Leiden der Kurtisane Violetta Valéry wird am Montag, 10. November, ab 20 Uhr in einer Neuinszenierung der Oper „La Traviata“ in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln gezeigt.

„Die Deutschstunde“ nach dem Roman von Siegfried Lenz kommt als Schauspiel am Freitag, 14. November, um 20 Uhr auf die Bühne. Einige Drehbücher hatte Lenz abgelehnt, dieses hat er genehmigt.

Auf vielfachen Wunsch gastieren „The 12 Tenors“ erneut im Kleinen Theater. Am Sonnabend, 13. Dezember, ab 20 Uhr und Sonntag, 14. Dezember ab 19 Uhr präsentieren sie ihr neues Programm.

Am Mittwoch, 25. März, kommt „Caveman“ mit Kristian Bader nach Wahlstedt. Ab 20 Uhr sorgt der Urahn aus der Steinzeit für beste Unterhaltung.

Der Kulturring hat zum Jubiläum einige Neuerungen parat: Zum einen zeigt sich das Programmheft in Farbe gestaltet und neu aufgebaut. Hefte mit dem vollständigen Programm liegen aus im Kleinen Theater und in Neumünster bei Auch & Kneidl. Zum anderen sind die Abos umbenannt worden: Abo Rot heißt das bisher 1. Abo, das bisher 2. Abo nennt sich Abo Blau und Abo Grün ist das bisher 3. Abo.

Der Vorverkauf für die Saison 2014/15 hat begonnen: Karten gibt es im Theater, bei Kühne-Bücher in Wahlstedt sowie im Internet unter www.theater-wahlstedt.de. Zusätzliche Vorverkaufszeiten im Kleinen Theater sind am Dienstag, 3. Juni, von 9 bis 11 Uhr, am Mittwoch, 4. Juni, von 9 bis 11 Uhr und von 16 bis 18 Uhr sowie am Donnerstag, 5. Juni, von 9 bis 11 Uhr.

Davon unberührt bleiben die bisherigen Vorverkaufszeiten: dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr sowie zwei Stunden vor jeder Vorstellung.






zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen