Jagdvorstand wiedergewählt

von
22. April 2014, 14:00 Uhr

Der Jagdvorsteher Jürgen Bolte wurde auf der Versammlung der Jagdgenossenschaft Gadeland für weitere vier Jahre gewählt. Ebenso in ihren Ämtern bestätigt wurden die Beisitzer Karsten Repenning und Jürgen Kühl, die stellvertretenden Beisitzer Ronald Bolte und Heiko Brüggen sowie Wilhelm Möllhoff und Andreas Clausen als Kassenprüfer. Jagdpächter des etwa 950 Hektar großen Reviers sind unverändert Friedrich Hahn, Hans-Walter Kühl und Dierck Wendt.

Jürgen Bolte berichtete von einer unverändert guten, harmonischen und konstruktiven Zusammenarbeit mit den Jagdpächtern, bei denen er sich dafür ausdrücklich bedankte. Die Jäger, die in starkem Maße auch in der Hege tätig sind, haben im letzten Jahr ein weiteres Biotop angelegt und „damit einen erheblichen Beitrag zur Natur und für die Umwelt geleistet“, sagte Bolte.

Sorge bereitet wie schon seit Jahren die zunehmende Zahl von Fallwild, also der Tiere, die von Autos angefahren und getötet werden. Permanenten Ärger gibt es nach Auskunft von Bolte mit Hundehaltern, deren frei laufende Tiere gerade jetzt im Frühjahr die Ricken mit den gerade geborenen Kitzen erheblich störten.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen