Neumünster : IT-Probleme beim Jobcenter

shz_plus
Das Jobcenter an der Friedrichstraße betreut fast 5700 Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften in der Stadt.
Das Jobcenter an der Friedrichstraße betreut fast 5700 Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften in der Stadt.

In Neumünster können derzeit nur eingeschränkt Anträge bearbeitet werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
09. November 2018, 18:37 Uhr

Neumünster | Seit einigen Tagen können die Jobcenter Neumünster und Kreis Rendsburg-Eckernförde nur bruchstückhaft auf die elektronischen Akten der Kunden zugreifen. Deshalb sind Auskünfte zur Grundsicherung und die B...

eueümtsnrN | Site genenii aenTg ennökn edi crtenJebo üeNrtmsuen dun Keisr nekbrsEefcöurgeddnr-R run buüafctkrthcsh ufa eid kticenesenhrol teAkn edr duKnne zirugne.fe ahesDbl sind Asukfütne urz geundrnuGhrsci ndu edi itnberueBag von eräntAng im gLteseisrnuiehbc (H„razt V“I) urn hsre hrnkäetiecnsg hi.lögcm tfofBnere sidn huac ied cnhensltifoee eevrirenS-C.ect

eDi ertnbcoeJ tnbtie mu nrdn,äViests adss uAstnüekf tealklu tnchi ni ovelml Umfgna etitler ndu äAgertn nhcti erebietbta nwrede .nnknöe Dei uhAaunglzs nvo lGgeuinsetendl ist hinct .beeftonfr

ieD oneJtrbce ni etrneNüsum dnu im Ksrei endökneuferd-gErsbRcr tnietb u,ardm ni den nkodnmmee nagTe nru ni erndngdnei neFäll ni dne snDlseniettle cehsinrplö szeou,vnerrpch dmati llae azatieKänpt nuetgtz derenw enn,ökn mu lnfeafeguaeu csdäüntRke zggiü uezn.abaub

zur Startseite