Neumünster : IT-Probleme beim Jobcenter

shz+ Logo
Das Jobcenter an der Friedrichstraße betreut fast 5700 Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften in der Stadt.
Das Jobcenter an der Friedrichstraße betreut fast 5700 Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften in der Stadt.

In Neumünster können derzeit nur eingeschränkt Anträge bearbeitet werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
09. November 2018, 18:37 Uhr

Neumünster | Seit einigen Tagen können die Jobcenter Neumünster und Kreis Rendsburg-Eckernförde nur bruchstückhaft auf die elektronischen Akten der Kunden zugreifen. Deshalb sind Auskünfte zur Grundsicherung und die B...

truenüNsme | tieS nineeig Tgnea kenönn dei crJebonte msenüNteur dun rseiK urkrnnceed-brsedRöEfg unr tutcasrkbhcfhü fau ied entnierlseckho kenAt rde Kdunne fgzir.eune sblaehD ndsi skuünAfte zru hGrserincugndu ndu ide Breuabtegni von ngrtäeAn mi iegeLssbrtceinuh azrt„(H )VI“ run hser nskirhceägnet gmlihö.c foentrBef nsid uhca die nfnctseheeloi Sc-nC.iervteere

ieD tocrenJbe tbiten mu inens,äVtdsr sads nAseüktuf taelulk itnhc in elmolv nUgfam erltite nud nAgetär thcin betaitrbee dnrwee nnnök.e eDi gAsauhnluz ovn diGultegesennl tsi ticnh roetf.fenb

iDe Jcretnoeb ni mseerNutnü ndu im riKse rddrnce-rEseföbnRgkeu enitbt r,udam ni ned nneemkomd gnaeT nru ni ndnnreideg nFellä in end tleeDsnensitl eiönrhsplc zerhs,rnvuopec imtad llae Kptteäznaai tntzueg eednrw n,knenö mu lefafngeueua ncedsäktüR ügzgi ubzabu.ane

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen