Irmela Kehr ist neue Chefin bei der Märchenbühne

Irmela Kehr ist  jetzt Vorsitzende  der Märchenbühne Wasbek.
Irmela Kehr ist jetzt Vorsitzende der Märchenbühne Wasbek.

23-2501579_23-55081953_1378890580.JPG von
21. März 2014, 17:05 Uhr

Neue Vorsitzende der Wasbeker Märchenbühne ist Irmela Kehr (67) aus Neumünster. Auf der Mitgliederversammlung wurde sie einstimmig und ohne Gegenkandidaten gewählt, nachdem ihr Vorgänger Peter Kleinjung beschlossen hatte, aus privaten Gründen etwas kürzer zu treten. Er bleibt der Märchenbühne aber erhalten.

Vor 28 Jahren wurde die Bühne auf einer Weihnachtsfeier in Neumünster gegründet. Den Puppenspielern steht seit 2005 ein eigener Bühnenraum mit rund 100 Sitzplätzen im Obergeschoss des Wasbeker Gemeindezentrums zur Verfügung.

Die neue Vorsitzende gehört der Märchenbühne seit elf Jahren an. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und neun Enkelkinder. „Ich liebe Kinder und lese ihnen gerne vor. Märchen betrachte ich als eine Lebenshilfe. Dadurch fällt es mir leicht, verschiedene Puppenrollen zu spielen“, sagt die ausgebildete Rechtsanwalt- und Notargehilfin, die sich auch zur Religionslehrerin ausbilden ließ. Irmela Kehr liebt es, Bilder aus Märchen durch das Handpuppenspiel zum Leben zu erwecken.



















zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen