Informatikerin mit Faible fürs Theater

Jenny Paasch
Jenny Paasch

Avatar_shz von
22. Februar 2012, 03:59 Uhr

Seit dem 1. Februar und damit ganz frisch von der Uni ist Jenny Paasch (28) Referendarin an der Theodor-Litt-Schule. Hier unterrichtet die gebürtige Hamburgerin, die in Kiel studierte und dort auch wohnt, das Fach Informatik in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung. "Ich habe erstmal eine Bankausbildung gemacht, Betriebswirtschaftslehre studiert und bin dann ins Lehramtsstudium gewechselt", sagt sie. Die ersten drei Wochen an der Schule seien aufregend und spannend gewesen. Gestern ließ sie ihre Informatikstunden aber sausen und begleitete ihre Klasse zur öffentlichen Probe von Dürrenmatts "Justiz" in die Stadthalle. "Ich gehe auch privat gerne ins Theater und habe die Chance genutzt", sagt die ledige Referendarin, die die Musen schätzt, denn sie spielt auch gern Klavier. Von Dürrenmatt kenne man sonst ja nur den "Besuch der alten Dame" und die "Physiker". Um so begeisterter ist sie von der Premiere: "Lebendige Spannung auf den Punkt gebracht, die Zeit verging wie im Fluge."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen