zur Navigation springen

In Padenstedt soll eine Güllebiogasanlage entstehen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

shz.de von
erstellt am 20.Mär.2015 | 16:01 Uhr

Wenn die Gutachten positiv ausfallen und es keine Einwände gibt, wird auf dem Padenstedter Rosenhof im nächsten Frühjahr mit der Erweiterung der bestehenden Biogasanlage und mit dem Bau einer Güllebiogasanlage begonnen.

Grundlegende Anträge hatte der Geschäftsführer der Nawaro-Rosenhof GmbH, Jens Beckmann, Ende Februar bei der Gemeindevertretung eingereicht, am Donnerstagabend wurden sie während der Gemeindevertretersitzung vorgestellt und diskutiert. „Um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung zu schaffen, bedurfte es einer Umwandlung der bestehenden Biogasanlage in eine gewerbliche Anlage und einer Änderung des Flächennutzungsplanes“, erläuterte der Aukruger Stadtplaner Peter Scharlibbe. Beide Punkte wurden vom Gemeinderat beschlossen. Für Scharlibbe ist damit der Startschuss für die Ausarbeitung des Planentwurfs gefallen. „Der Beschluss bedeutet nicht, dass jetzt automatisch mit dem Bau begonnen werden kann“, erklärte der Landschaftsplaner. „Vorab werden noch ein Schall- und ein Geruchsgutachten erstellt und auch die Öffentlichkeit wird bei einer Bürgerinformationsveranstaltung über Ziel und Zweck der Planung informiert werden“, sagte Scharlibbe. Letzteres wird bei der Bevölkerung sicherlich auf großes Interesse stoßen. Bereits während der Sitzung traten die ersten Bedenken auf: „Welche Rückstande entstehen bei einer Güllebiogasanlage?“, „Wie sieht es mit dem Brandschutz aus?“, „Was passiert, wenn der Behälter birst?“

Da der 30 Jahre alte Konzessionsvertrag zum Trinkwasser zwischen Padenstedt und den Stadtwerken am 21. Oktober 2017 ausläuft und es keine Alternative gibt, beschlossen die Gemeindevertreter, das Trinkwasser weiterhin über die Stadtwerke zu beziehen. 




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen