zur Navigation springen

„Earth Hour“ : In der Stadt gehen die Lichter aus

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Neumünster beteiligt sich zum fünften Mal an der weltweiten „Earth Hour“. Geplant sind unter anderem eine Nachtrallye und abendliche Stadtführungen.

von
erstellt am 05.Mär.2016 | 19:00 Uhr

Neumünster | Es ist ein beeindruckendes Signal für mehr Umwelt- und Klimaschutz: Am Sonnabend, 19. März, gehen ab 20.30 Uhr wieder weltweit die Lichter aus. Zum zehnten Mal findet dann unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“ die „Earth Hour“ statt. Deutschlandweit stellte die Aktion im vergangenen Jahr einen Rekord auf. 227 Gemeinde beteiligten sich – ein Drittel mehr als noch 2014. Neumünster ist zum fünften Mal dabei und will die Stadt eine Stunde lang in Dunkelheit tauchen.

„Wir wollen mit der ‚Earth Hour‘ auf die Themen Klimaschutz und Energieverbrauch hinweisen“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras den Hintergrund und ruft die Neumünsteraner dazu auf, möglichst zahlreich das Licht ausknipsen: „Das ist eine schöne Mitmach-Aktion, an der sich jeder beteiligen kann.“

Dunkel wird es in der Stadt ab 20.30 Uhr unter anderem an der Anscharkirche, der Vicelinkirche, dem Wasserturm, dem Museum Tuch + Technik und dem Kundenzentrum der Stadtwerke. Wie bereits in den vergangenen Jahren haben die Beteiligten wieder ein buntes Rahmenprogramm zusammengestellt. Bereits um 20 Uhr startet an der Vicelinkirche eine nächtliche Stadtführung mit der Möglichkeit, den Kirchturm zu besteigen. Eine weitere Turmführung bei Kerzenschein findet um 21 Uhr statt. Mit Beginn der „Earth Hour“ startet um 20.30 Uhr in der Anscharkirche eine Nachtrallye mit Taschenlampen. Zeitgleich ist eine „Zeit der Stille“ in der Vicelinkirche geplant. Die Sternwarte der Volkshochschule am Hahnknüll wird diesmal nicht wie bisher mit einem Teleskop am Kleinflecken präsent sein. „Die ‚Earth Hour‘ fällt diesmal mit dem Astronomietag zusammen. Die Sternwarte ist daher von 17 bis 22 Uhr geöffnet und bietet unter anderem um 19 Uhr einen Vortrag über den Mond an“, sagt Mitarbeiter Jürgen Kahlhöfer.

Neu dabei ist diesmal der Weltladen in der Holstenstraße, der ab 20.30 Uhr seine Türen öffnet und den Besuchern kostenlose Snacks und ein Glas Wein aus öko-fairem Anbau anbietet. Um 21 Uhr ist zudem ein kleines Laden-Konzert geplant. Das Hotel Prisma an der Max-Johannsen-Brücke bietet wieder ein Candle-Light-Dinner an. Wer an den Aktivitäten der „Earth Hour“ teilnimmt, kann erneut einen Gutschein für das kommende Jahr gewinnen. 2015 war Stadtplaner Michael Köwer der Sieger. Er konnte gestern seinen Gutschein für ein Candle-Light-Dinner von Prisma-Veranstaltungsleiterin Sandra Albertsen entgegennehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen