zur Navigation springen

A7 Eventcenter : In der Ex-Disko gibt es nun Ente

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Das ehemalige „Sky“ wurde über ein halbes Jahr umgebaut. Am Donnerstag eröffnet dort ein Asia-Restaurant.

Neumünster | Bis auf die Adresse ist kaum etwas gleich geblieben: Wo einst an der Baeyerstraße feierlustige Neumünsteraner die Nächte durchtanzten – erst im Sky, später im A 7 Eventcenter– , ist das Asia-Restaurant „Grill und Wok Palast“ entstanden. Am Donnerstag ab 18 Uhr wird Eröffnung gefeiert.

Die Restaurant-Chefs Li Chen und Yi Yongxiao aus China haben über ein halbes Jahr lang die Umbauarbeiten begleitet. Die drehbare Tanzfläche ist Geschichte. Das Restaurant befindet sich auf einer Ebene und bietet 350 Plätze in drei verschiedenen Bereichen. Die Räume – benannt nach den Städten Peking, Shanghai und Hongkong – zeichnen sich durch unterschiedliches asiatisches Dekor aus.

Das eigentliche Restaurant-Konzept ähnelt dem der China-Restaurant-Kette Phönix, die vor einem Jahr an der Rendsburger Straße eine Filiale eröffnet hat. Beim so genannten Erlebnisbuffet gibt es mongolische, japanische und chinesische Spezialitäten. Die Gäste können an langen Tresen ihr Menü aus diversen Rohzutaten selbst zusammenstellen. An der sogenannten Tepanyaki-Theke werden passende Soßen ausgewählt und die Gäste können den Service-Kräften anschließend bei der Zubereitung der Speisen zuschauen. Li Chen und Yi Yongxiao setzen aber nicht nur auf das Buffet-Geschäft. „Unsere Speisen gibt es auch zum Mitnehmen“, kündigt Li Chen an.

Befürchtungen, dass sich die zwei großen Asia-Restaurants gegenseitig die Kunden streitig machen, hat sie nicht. „Mit unseren frischen Zutaten werden wir die Gäste von uns überzeugen.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mai.2014 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen