zur Navigation springen

Seniorenmagazin : In der City erwarte ich ein großes Angebot

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Vieles gibt es nur weit draußen auf der grünen Wiese zum Superspar- und Mitnahmepreis.

Eine City ist das Herz einer Stadt, zentral gelegen und durchweg gut von allen Stadtteilen zu erreichen. In einer City erwarte ich ein reichhaltiges Warenangebot unterschiedlicher Sortimente, neben Mode, Wäsche, Kleinhaushaltsgeräten, auch größere Teile wie Waschmaschinen, Kühlschränke, Fernseher, Gardinen samt Zubehör, Farben, Tapeten und vieles mehr. Die Realität sieht meist anders aus. Weit draußen auf der grünen Wiese ist alles zu haben und sogar noch zum Superspar- und Mitnahmepreis.

Ohne Auto ist das ein Problem. Ich tröste mich, Kataloge und Werbeprospekte flattern genügend ins Haus, und online kann man sich Gewünschtes schicken lassen. Auf den Bildern sieht die Ware hübsch aus. Doch so ganz gefällt mir die Sache nicht. Sehen möchte ich die Ware, fühlen und vergleichen können. Vielleicht benötige ich eine Beratung?

Aber es gibt ja Busse. Ich schaue in mein Fahrplanheft, vergleiche An- und Abfahrt, natürlich mit Umsteiger. Meine Zeit ist also festgelegt. Ich mache mich auf den Weg. Der erste Bus kommt mit Verspätung. Da sind die vielen Baustellen ein Hindernis. Am Busbahnhof angekommen ist der Anschlussbus gerade fort. Ich sehe noch das Rücklicht. Jetzt heißt es fast eine Stunde warten. Meine Freude ist gedämpft. Ich tummle mich in der Stadt. Mein Wunsch nach einem neuen Fernseher und Gardinen schwindet. Es gibt etliche Drogeriemärkte, Ein-Euro-Shops, Coffee-Shops mit „Coffee to go“, einige Modegeschäfte, ein Kaufhaus, mehr aber nicht und nicht zu vergessen, etliche Anbieter für Handys und Co. Ich stärke mich mit Kaffee und Kuchen, aber im Sitzen und am Tisch. Dabei entscheide ich mich in einem der Drogeriemärkte Gardinenweiß-Waschpulver zu kaufen und fahre wieder heim.

Der alte Fernseher ohne Fernbedienung erfüllt weiter seinen Dienst. Die Gardinen mit „Gardinenweiß“ gewaschen erhalten eine weitere Chance, vor den Fenstern zu hängen.

Fazit: Mal wieder Geld gespart, und vielleicht verreise ich demnächst davon.

Eine Hoffnung habe ich noch, ein neues Einkaufszentrum soll ja in der City entstehen!

 

Das ganze Seniorenmagazin finden Sie in der heutigen Ausgabe des Holsteinischen Couriers.

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Okt.2013 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen